Medien ausleihen

Corona in Siegen: Stadtbibliothek bleibt online weiter offen

Das Projekt Digikids ist Teil des elektronischen Angebots der Siegener Stadtbibliothek. Es ging 2019 in die zweite Runde. Neu: Der Gaming-Raum, in dem Kinder VR-Technik nutzen können.

Das Projekt Digikids ist Teil des elektronischen Angebots der Siegener Stadtbibliothek. Es ging 2019 in die zweite Runde. Neu: Der Gaming-Raum, in dem Kinder VR-Technik nutzen können.

Foto: Jennifer Wirth / WP

Siegen.  Die Stadtbibliothek Siegen macht Nutzern auch in der Corona-Krise Angebote: Mit digitaler Ausleihe von Büchern und Filmen und Online-Services.

Die Stadtbibliothek im Krönchen-Center Siegen ist wegen der Corona-Einschränkungen zwar geschlossen, das digitale Angebot steht aber weiter zur Verfügung – und kommt gut an, wie die Stadt Siegen mitteilt: „Besonders beliebt sind E-Books, Datenbanken und das Streamen von Musikangeboten.“ Bereits 2019 ist die Nachfrage in diesem Bereichen deutlich gestiegen, wie aus dem aktuellen Jahresbericht ersichtlich ist.

Digitales

„Zu den großen Rennern gehören die elektronischen Medien, die man als Bibliothekskunde kostenlos von der Onleihe24 herunterladen kann“, sagt Frank Wiederhold, seit einem Jahr Leiter der Stadtbibliothek. Fast 35.000 Titel seien 2019 heruntergeladen worden.

Kinder und Jugendliche

Momentan natürlich ebenfalls ausgesetzt, aber 2019 bei Kindern und Jugendlichen gefragt: die „digitale Schnitzeljagd“ anstelle der üblichen Führungen. 22 Siegener Schulklassen mit insgesamt 548 Schülerinnen und Schülern haben die Bibliothek im vergangenen Jahr mit iPad und Rätselaufgaben kennengelernt. „So werden die jungen Leserinnen und Leser fast spielerisch an die Bibliothek und ans Lesen herangeführt“, sagt Kulturdezernent Arne Fries. Die Stadtbibliothek hält 16.000 Kinder- und Jugendbücher bereit, laut Jahresbericht entfielen 2019 fast 67.000 Ausleihen allein auf dieses Segment.

Zahlen

Die 7.921 registrierten Nutzerinnen und Nutzer haben 2019 rund 303.400 Bücher und andere Medien Jahr ausgeliehen. Vor Ort in Siegen sind 86.220 Bücher, Zeitschriften, Noten, Hörbuch-CDs und Film-DVDs erhältlich, davon wurden fast 10.800 Medien im vergangenen Jahr neu angeschafft. Dazu kommen 75.000 Online-Medien im Verbund. Insgesamt 172.000 Euro wurden für den Kauf von Medien und Lizenzen (121.000 Euro), Regalen, PCs und Material (49.000 Euro) und insgesamt 135 Veranstaltungen (2000 Euro) ausgegeben. 7.400 Euro kamen an Spenden und Fördermitteln zusammen.

Service

Nutzerinnen und Nutzer, die sich einen neuen Bibliotheksausweis ausstellen lassen möchten, können sich dafür online unter www.siegen.de/stadtbibliothek anmelden. Die Nutzung der digitalen Bibliothek ist auch dann weiterhin möglich, wenn der Leseausweis während der derzeitigen Schließung abläuft, wie die Stadt mitteilt. Darüber hinaus werden die Abgabetermine für entliehene Medien automatisch so lange verlängert, bis eine Rückgabe wieder möglich ist. Während der Schließung der Bibliothek fallen außerdem keine neuen Säumnis- oder Mahngebühren an, teilt Leiter Frank Wiederhold mit.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Das Corona-Newsblog aus dem Siegerland finden Sie hier.

Hier geht es zum Newsblog mit den aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus.

https://interaktiv.wp.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/#regio.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben