Corona

Coronavirus: Nun 31 bestätigte Fälle in Siegen-Wittgenstein

Dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein wurden am Donnerstag zwei weitere bestätigte Coronafälle gemeldet. Die Zahl der Betroffenen steigt damit auf 31.

Dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein wurden am Donnerstag zwei weitere bestätigte Coronafälle gemeldet. Die Zahl der Betroffenen steigt damit auf 31.

Foto: Hendrik Schulz / WP

Siegen-Wittgenstein  Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Siegen-Wittgenstein ist um zwei gestiegen. Damit sind inzwischen 31 Fälle bekannt.

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen ist in Siegen-Wittgenstein auf 31 angestiegen. Wie der Kreis Siegen-Wittgenstein mitteilt, sind im Kreisgesundheitsamt am Donnerstag zwei weitere positive Testergebnisse eingegangen.

In einem Fall handelt es sich um eine Frau Mitte 20 aus Bad Laasphe, in dem anderen um eine Seniorin aus Siegen. In beiden Fällen konnte bisher nicht nachvollzogen werden, wo sie sich infiziert haben.

Betroffene in Siegen-Wittgenstein meist mit nur leichten Symptomen

"Die übergroße Zahl der 31 Patienten in Siegen-Wittgenstein zeigt nur leichte Krankheitssymptome", heißt es weiter. Ihnen gehe es entsprechend gut. Zwei Patienten werden zwischenzeitlich im Krankenhaus behandelt, darunter die Seniorin, deren Testergebnis heute bekannt geworden ist.

"Das Kreisgesundheitsamt muss aktuell leider feststellen, dass der Zeitraum, bis die Testergebnisse aus den Laboren zurückkommen, deutlich angewachsen ist", schreibt der Kreis weiter. Aktuell müsse mindestens mit vier Tagen Bearbeitungszeit gerechnet werden.

Verdachtspersonen sollen unbedingt Kontakt zu anderen vermeiden

Umso wichtiger sei es, "dass getestete Verdachtspersonen sich strikt von anderen Personen fern halten, um – für den Fall dass das Testergebnis am Ende positiv ist – nicht zur Übertragung des Virus beigetragen zu haben".

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland finden sie hier.
Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.
Hier geht es zum Newsblog mit den aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben