Kultur

Einblick in Siegens Chor- und Bandszene: Die Nacht der Musik

In der Nikolaikirche geht es mit Fun4Voices bunt zu. Das gilt für die Outfits ebenso wie für das Repertoire – inklusive Neue-Deutsche-Welle-Medley. 

In der Nikolaikirche geht es mit Fun4Voices bunt zu. Das gilt für die Outfits ebenso wie für das Repertoire – inklusive Neue-Deutsche-Welle-Medley. 

Foto: Wolfgang Leipold

Siegen.  Tausende Besucher zieht es am Samstag in die Oberstadt. An vielen Orte zeigen dort Chöre und Instrumentalisten, wie vielfältig die Szene ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Menschenströme pilgern von Spielstätte zu Spielstätte, beginnend mit der Martinikirche und ganz oben auf dem Siegberg im Siegerlandmuseum endend. 27 Ensembles insgesamt waren vom Kulturamt der Stadt Siegen ausgewählt worden, an acht Orten die diesjährige Nacht der Musik zu gestalten: Einzelkünstler, Duos, Trios bis hin zu Chören von nahezu 50 Vokalisten. Jazz und Pop waren ebenso angesagt wie klassische Klänge. Hier eine Auswahl der Gruppen, die sich im Laufe des Abends präsentierten.

Martinikirche

MGV Harmonie Setzen, ein knapp 20-köpfiger Männerchor, lässt hören, dass Harmonie nicht nur im Vereinsnamen steht und Männerchöre beim Publikum gut ankommen – wenn sie denn gut singen.

Unter der Leitung des jungen Chorleiters Steffen Griesenbruch sangen die Setzer unter anderem den Männerchor-Klassiker „Schöne Nacht“, den amerikanischen Folksong „Shennandoah“, den einst auch Bob Dylan interpretierte, und den alten Spiritual „Soon I will be done“.

Museum für Gegenwartskunst

Das Hartmut-Sperl-Trio ist schon lange eine Bank. Vor allem, wenn die Musiker auch noch die charismatische Sängerin Judith Adarkwah mit an Bord haben. Jazz, Rock und Soul sind ihre Stärke, und das hat sich längst herumgesprochen. Nirgends war es an diesem Abend wohl so voll wie im Foyer des Museums für Gegenwartskunst am Unteren Schloss.

Nikolaikirche

Rockig, rhythmisch und viel Spaß beim Singen. Dafür steht der Netphener Chor Fun4voices. So bunt wie ihr Outfit ist auch ihr Programm, bei dem Chorleiter Matthias Held auch solistisch glänzt. Und sie trauen sich an ein Medley mit Titeln der Neuen Deutschen Welle.

Ratssaal

Das ist traditionell der angestammte Ort der Fritz-Busch-Musikschule. Diesmal ist sehr viel Neues im Programm: Musik von Elton John ebenso wie spanische und südamerikanische Klänge. Der Ratssaal ist proppenvoll. Viele müssen stehen.

Krönchen-Center

Im Lesecafé präsentiert Mario Mammone einen Rock-Pop-Abend mit insgesamt acht Acts. Singer/Songwriter ebenso wie Bands, unter anderem auch das zehnköpfige Jazz-Rock-Pop Ensemble der Uni Siegen.

St. Marien-Kirche

Via Nova unter der Leitung der jungen Chorleiterin Marina Müller steht für gepflegten gemischten Chorgesang. Sie setzen Klassisches wie „Wirf dein Anliegen auf den Herrn“ aus dem „Elias“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy neben Elton Johns „Can you feel the love tonight“ aus „König der Löwen“.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben