Unterschriftensammlung

Grüne Siegen lehnen Timberjacks-Restaurant in der Numbach ab

Um das Geländes in der Numbach wird seit längerer Zeit gestritten.

Um das Geländes in der Numbach wird seit längerer Zeit gestritten.

Foto: Hendrik Schulz (Archiv)

Siegen.  Ein Naherholungsgebiet werde zerstört, die Gastronomie im Zentrum gefährdet und die Verkehrssituation jetzt schon sehr belastet, so die Grünen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Wir begrüßen die inzwischen von 750 Siegener Bürgerinnen und Bürgern getragene Initiative zum Erhalt des Naherholungsgebiets an der Alche/Numbach und gegen die Ansiedlung eines weiteren Systemgastronomiebetriebs an diesem sensiblen Ort.“ Das teilt die Ratsfraktion der Siegener Grünen mit.

„Hier würde ein vorhandenes und noch entwicklungsfähiges Naherholungsgebiet unwiderruflich zerstört“, heißt es weiter. Es sei aus Sicht der Fraktion blauäugig anzunehmen, dass ein weiterer Gastronomiebetrieb mit 300 Sitzplätzen keine Auswirkung auf die Gastronomie in der Innenstadt habe. Die positive Entwicklung der innerstädtischen Gastronomie durch die aktuelle Belebung der Siegener Innenstadt werde so hausgemacht gefährdet.

Sorge um Fußgänger und Radfahrer

Zudem seien die Verkehrsverhältnisse in der Numbach um den Minigolfplatz und das Café del Sol herum schon jetzt zu Stoßzeiten – abends und am Wochenende – sehr belastet, „teilweise sogar chaotisch“, so die Grünen weiter.

Durch zahlreiche parkplatzsuchende Autos seien Fußgänger, Rad- und Rollstuhlfahrende stark beeinträchtigt. Zusätzliche Fahrzeuge auf dem Weg zur nächsten Gastronomie würden ein Durchkommen für nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer noch schwerer machen, so die Befürchtung.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben