Kitas

Neue Kita „Wicki“ in Dahlbruch hat noch Plätze frei

Susanne Engel hält die Tür der Kita Wicki offen. Es sind noch Plätze frei

Susanne Engel hält die Tür der Kita Wicki offen. Es sind noch Plätze frei

Foto: ALF

Dahlbruch.  Die Übergangslösung der neuen Kita „Wicki“ in der Dahlbrucher Wiesenstraße steht. Die erste Gruppe ist am Start, es sind noch Plätze frei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Den erhöhten Bedarf an Kinderbetreuungsmöglichkeiten im nördlichen Siegerland deckt jetzt in der Wiesenstraße in Dahlbruch die neue Kita Wicki mit ab. Anfang Juni hatte die soziale und gemeinnützige Trägerin Alternative Lebensräume (ALF) aus Siegen an einem Infoabend das Konzept und den Modulbau vorgestellt.

In der zweiten Juliwoche wurden die Module angeliefert. Die Baumaßnahme vor Ort dauerte lediglich vier Tage, dann konnte mit der Einrichtung begonnen werden. Seit einer Woche werden die ersten Kinder eingewöhnt.

Die Kita Wicki ist die vierte Kita der Trägerin, die bereits in Kaan die Kita Lillipuz, in Kreuztal die Kita Kasimir, in Hilchenbach – ebenfalls noch in Modulbauweise – die Kita Hannes betreibt und aktuell in Eichen eine weitere Kita, die Kita Löwenzahn, ausstattet. Alle Einrichtungen arbeiten in Anlehnung an die Pädagogik von Maria Montessori und Emmi Pikler. Dabei setzt jede Kita weitere Schwerpunkte wie Natur, Bewegung und Sprachentwicklung. Gesunde Ernährung und Zahngesundheit wird in allen Kitas großgeschrieben. „Es ist uns ein ganz wichtiges Anliegen, den Eltern für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf den Rücken zu stärken, dass sie für ihre Familie und sich aufkommen können und gleichzeitig ihre Kinder verbindlich und sicher gut betreut wissen“, sagt Geschäftsführerin Sonja Becker.

In der Nachbarschaft wächst der Neubau

Kita Wicki in der Wiesenstraße, ist eine klangvolle Adresse. Wenn der clevere Rotschopf aus dem Norden eine Idee hatte, waren die Großen mit ihrer Tatkraft zur Stelle und alle zogen an einem Strang. So ähnlich sieht ALF auch das Zusammenwirken der Akteure in Dahlbruch. „Die Zusammenarbeit mit dem Kreis Siegen-Wittgenstein und der Stadt Hilchenbach funktionierte erfreulich“, berichtet Sonja Becker: „Wir konnten uns glücklich schätzen, über die Offenheit und Hilfsbereitschaft seitens der SMS group, die uns das Grundstück für unsere Übergangslösung schnell und unbürokratisch überlassen hat.“ Nächster Schritt ist nun der Bau des festen Hauses. Die „Wikinger“ können beim Bau sogar zusehen, denn ihr kommendes Domizil wird in der Nähe auf dem Grundstück in der Wiesenstraße zwischen SMS-Parkplatz und der Hausnummer 11 entstehen

.

Derzeit kann mit der ersten Gruppe von 20 Kindern zwischen 2 und 6 Jahren begonnen werden. Aktuell sind auch noch Plätze frei. Im nächsten Jahr sind zwei weitere Gruppen geplant. Die Gruppenform II ist für Kinder von 0-3 Jahren, in der 10 Kinder sein können, die Gruppenform III beschreibt eine altersgemischte Gruppe von Kindern zwischen 3 und 6 Jahren, und davon können dann 25 Kinder profitieren. Es werden die Betreuungskontingente 25, 35 und 45 Stunden pro Woche angeboten.

Kernöffnungszeit ist von 7:30 bis 16:30 Uhr und bei entsprechendem Bedarfsnachweis auch von 7:00 bis 17:00 Uhr. Anfragen nach Betreuungsplätzen: susanne.engel@alf-siegen.de und .

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben