Pflegedienst

Verbund Sorglos in Burbach und Neunkirchen auf Erfolgskurs

Verbund Sorglos ist weiterhin erfolgreich in Neunkirchen und Burbach unterwegs.

Verbund Sorglos ist weiterhin erfolgreich in Neunkirchen und Burbach unterwegs.

Foto: Gemeinde Neunkirchen

Burbach/Neunkirchen.  Der Neunkirchener Verein Hand in Hand und der Burbacher Verein Helfende Hände werden weiterhin finanziell von der Audi BKK unterstützt

Anlässlich der gut funktionierenden Kooperation des Vereins Hand in Hand Neunkirchen, des Vereins Helfende Hände Burbach und der Audi BKK mit der Geschäftsstelle in Neunkirchen, im gemeinsamen Verbund Sorglos, wurde die Weiterführung des Vertrags mit der Audi BKK und der damit verbundenen finanziellen Unterstützung für die Vereinsarbeit unterzeichnet.

Gemeinsam fanden sich Vertreter der beiden Vereinsvorstände sowie Torsten Jentsch, Service-Center-Leiter der Audi BKK, im Rathaus Neunkirchen ein, um die guten Effekte der Zusammenarbeit im Verbund Sorglos hervorzuheben. Nachdem Marlies Schindler, Vorstandsvorsitzender vom Verein Hand in Hand Neunkirchen, alle Anwesenden mit herzlichen Worten begrüßte und die gute Zusammenarbeit und das konstruktive Miteinander besonders hervorhob, schloss sich auch Torsten Jentsch mit seinem durchweg positiven Eindruck über die gelungene Kooperation im Verbund Sorglos und der damit verbundenen positiven Wirksamkeit der Tätigkeit der Helferinnen bzw. Mitarbeiterinnen in Neunkirchen und Burbach, an.

Wie hilfreich die finanzielle Unterstützung für die Arbeit der Vereine zur Unterstützung und Betreuung hilfsbedürftiger Menschen in Neunkirchen und Burbach ist, betonte Bettina Großhaus-Lutz, Geschäftsführerin des Vereins Hand in Hand Neunkirchen: „Durch diese finanzielle Zuwendung ist es möglich, dass kompetente Referenten für die regelmäßigen Schulungen der Helferinnen und Mitarbeiterinnen engagiert werden können, um sicherzustellen, dass auch zukünftig die Unterstützung der hilfsbedürftigen Menschen von gut vorbereiteten und im Umgang mit alten Menschen geschulten Helferinnen und Mitarbeiterinnen geleistet wird.“

Konstruktives Miteinander im Verbund

Gemeinsam zogen die Vorstandsmitglieder die Bilanz, dass die Aufgaben in der Versorgung hilfebedürftiger Menschen immer umfangreicher würden. Torsten Jentsch merkte, dass er alleine in den vergangenen Jahren der Zusammenarbeit, diesen umfangreichen Zuwachs der Anfragen auch im Zuge seiner Tätigkeit in der Geschäftsstelle der Audi BKK mitbekomme und er froh darüber sei, dass sowohl in Neunkirchen als auch in Burbach diese Unterstützungsangebote bestehen würden. Abschließend fasste Dorothee Klein vom Verein Helfende Hände das positive Miteinander zusammen: „Es ist für alle Beteiligten ein großes Glück, in diesem Verbund Sorglos so konstruktiv miteinander zum Wohle der Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, unterwegs zu sein.“

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben