Natur erleben

Waldland Hohenroth mit Programm von Märchen bis Motorsäge

Diethard Altrogge und Christa Münker mit dem neuen Veranstaltungskalender von „Waldland Hohenroth“.

Diethard Altrogge und Christa Münker mit dem neuen Veranstaltungskalender von „Waldland Hohenroth“.

Foto: Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein

Hohenroth.  Das Waldland Hohenroth legt seinen Veranstaltungskalender 2020 vor. Schwerpunktthema sind Waldschäden – aber auch darüber hinaus ist viel geplant.

Allein durch die zahlreichen Mitglieder und die engagierten Forstamtsmitarbeitenden ist der Pool an neuen Ideen, Innovationen, Anfragen, Veranstaltungen und Angeboten nach wie vor gefüllt. Die Besucher auf Hohenroth sind fasziniert. Nun ist er da, der neue Veranstaltungskalender 2020.

Auf Hohenroth zum Führerschein für Motorsäge

Er beinhaltet, wie in den Jahren zuvor, wieder zahlreiche Veranstaltungen, Exkursionen, Seminare und andere Angebote zu Wald und Natur, Musik, Seele und Begegnung. Neben den schon fest etablierten Hohenroth-Terminen mit der Philharmonie, der Uni-Big-Band, dem Salon, dem Waldgottesdienst oder jagdpolitischen Themen wird der interessierte Waldbesucher zu unterschiedlichsten Inhalten abgeholt.

Da ist der Motorsägenführerschein genauso dabei wie Führungen zur Kräuterkochkunst, Märchenspaziergänge oder das Thema „Waldbaden“ zum „‘runterkommen“. Eine ganze Reihe Fotoworkshops werden angeboten, außerdem auch Aquarell-Malerei und Naturkunst für die Seele.

Schwerpunktthema „Waldschäden“

Ein besonderer Höhepunkt in diesem Jahr ist laut einer Mitteilung ein Seminar in Zusammenarbeit mit dem Kreisklinikum Siegen und Dr. Heiko Ullrich, Chefarzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Das Thema lautet „Stressmedizin, Wald und Genuss“. Außer Fachreferaten werden auch ein geführter Waldspaziergang und danach ein gemeinsames Wildbret-Abendessen angeboten. Es geht um Stress und seine individuellen Auswirkungen auf Körper und Geist.

Natürlich findet im Programm auch das Thema „Waldschäden“ über das gesamte Jahre hinweg Berücksichtigung – aufgrund der aktuell angespannten Situation mit Trockenheit und Borkenkäferbefall. „Waldbesitzer und Forstleute stehen vor einer riesen Aufgabe und müssen die Wälder für eine fast unbekannte klimatische Zukunft stabilisieren“, betont das Forsthaus-Team in der Ankündigung. Das Thema, einschließlich seiner Zusammenhänge mit dem Klimawandel, wird ein Schwerpunkt auf Hohenroth sein.

Den Veranstaltungskalender gibt es im Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein (Tel.: 02733/8944-0 oder per Mail: siegen-wittgenstein@wald-und-holz.nrw.de) oder über den Verein Waldland Hohenroth bei Romina Plievier (Tel.: 0151/12 76 46 53 oder per Mail: gefue@waldland-hohenroth.de)

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben