Schulen

Wilnsdorf: Realschule legt deutlich zu

Die Realschule in Niederdielfen startet mit drei 5. Klassen ins nächste Schuljahr.

Die Realschule in Niederdielfen startet mit drei 5. Klassen ins nächste Schuljahr.

Foto: Gemeinde Wilnsdorf

Wilnsdorf.  Die Wilnsdorfer Realschule kann mit drei 5. Klassen ins neue Schuljahr starten.

Die Anmeldephase für das kommende Schuljahr an den weiterführenden Schulen in der Gemeinde Wilnsdorf ist beendet.

Das neue Schuljahr startet am Gymnasium Wilnsdorf mit 93 Fünftklässlern (2019: 97 Anmeldungen) – erfahrungsgemäß werden somit vier 5. Klassen gebildet. Eine Klasse soll 25 bis 29, nur ausnahmsweise bis zu 31 Schüler haben. Für die gymnasiale Oberstufe liegen 12 Anmeldungen vor (2019: 12 Anmeldungen).

Die Realschule Niederdielfen verzeichnet mit 86 Anmeldungen einen deutlichen Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr (2019: 68 Anmeldungen). Hier können drei Züge gebildet werden.

Die Hauptschule Wilnsdorf wird nach erfolgter Abstimmung mit der Bezirksregierung Arnsberg im Sommer 2020 erneut mit einer Eingangsklasse starten, derzeit sind dort bislang 15 Kinder angemeldet (2019: 18 Anmeldungen). Die Mindestgröße für eine Klassenbildung sind 18 Kinder. Für den Klassenstart nach den Sommerferien werden wie in den Jahren vorher noch weitere Kinder erwartet.

Ein- und Auspendler: Die meisten bleiben in Wilnsdorf

Positiv sieht die Gemeinde die Bilanz zwischen Ein- und Auspendlern im kommenden fünften Jahrgang. Lediglich 18 der 153 Viertklässler aus den vier Wilnsdorfer Grundschulen werden ihre Schulausbildung an auswärtigen Schulen fortsetzen.

Dagegen werden 48 Schülerinnen und Schüler aus umliegenden Kommunen die weiterführenden Schulen Wilnsdorfs besuchen. Da sich bis zum Schulbeginn noch Veränderungen durch mögliche An-, Abmeldungen und Umzüge ergeben werden, seien alle Zahlen unter Vorbehalt zu sehen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben