Veranstaltungen

In Neviges ist auch im neuen Jahr einiges los

Die Trödelmärkte in Frühjahr und Spätsommer sind immer besondere Attraktionen im Stadtteil. Wenn die Flohmarktstände in der Fußgängerzone stehen, ist es dort immer richtig voll.

Die Trödelmärkte in Frühjahr und Spätsommer sind immer besondere Attraktionen im Stadtteil. Wenn die Flohmarktstände in der Fußgängerzone stehen, ist es dort immer richtig voll.

Foto: Ulrich Bangert

VElbert-Neviges.   Sieben große Events hat die Werbegemeinschaft bisher organisiert. Highlight wird wohl ein internationales Weinfest Ende Juni werden

Die Werbegemeinschaft schuftet bereits zu Jahresbeginn hart, um den Nevigesern auch 2019 einige Attraktionen bieten zu können. Die Arbeit trägt bereits Früchte: der Kalender füllt sich immer mehr.

Das Veranstaltungsjahr wird am 1. Mai mit der traditionellen Trödelmeile eingeläutet. „Da ist die Stadt immer rappelvoll“, erzählt Helmut Wulfhorst, zweiter Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Bereits im Februar werde die Veranstaltung wohl ausverkauft sein, sagt er.

„Neviges rockt“ ist für den Mai geplant

Anderthalb Monate später, am 15. Juni, findet „Neviges rockt“ statt. Hierfür hat die Werbegemeinschaft zahlreiche Bands aus Neviges und dem Umland rekrutiert. Den ganzen Tag über werden die Musikgruppen „unten am Brunnen auf einer Bühne spielen“, wie Wulfhorst auf Nachfrage erklärt.

Ein zweitägiges kulinarisches Event findet am 29. und 30. Juni statt. Für dieses Wochenende haben sich die Organisatoren ein internationales Weinfest ausgedacht. Erwartet werden Besucher aus Südafrika, Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland. Besonderes Highlight: „Wahrscheinlich“, sagt Wulfhorst, „wird es eine ‘Whisky Master Class’ samt Dudelsack-Begleitung geben.“ Die Besitzerin eines lokalen Wein-Marktes habe gute Kontakte zu einer kleinen Destillerie in Schottland – und deren Betreiber werden sich aller Voraussicht nach im Juni in Neviges die Ehre geben

Doppel-Event zum Ende des Sommers

Ein weiteres Doppel-Event gibt es schließlich zum Ende des Sommers: Am 7. September tritt die niederländische Gruppe „Stormbringer“ auf – eine Cover-Band, die sich auf die Interpretation von Liedern der legendären Band „Deep Purple“ konzentriert. „Das muss, was Cover-Bands angeht, wohl mit das Beste sein, was es in Westeuropa so gibt“, sagt Wulfhorst – ihm ist die Freude über die Organisation dieses Auftritts deutlich anzumerken.

Wer keinen allzu heftigen Kater verspürt, kann am darauffolgenden Tag gemütlich über den Trödelmarkt schlendern. Wie auch der Markt am 1. Mai zählt der September-Trödelmarathon zu den Traditionsveranstaltungen im Ort und ist in der Regel ziemlich gut besucht.

Kinderweihnachtsmarkt fraglich

Wenn der Sommer bereits Geschichte und der Herbst Realität geworden ist, findet das bereits bekannte Laternenfest statt. Dort wird es – neben den verschiedenen Licht-Installationen – Live-Musik sowie Feuer-Attraktionen geben.

Ob das Jahr erneut mit einem Kinderweihnachtsmarkt abgerundet werden kann, steht bislang noch in den Sternen. Allzu rosig sieht die Prognose hierfür allerdings nicht aus. „Wir werden uns Ende Januar mit der Kirche, mit der wir das immer machen, zusammensetzen. Dann besprechen wir das.“ Grundsätzlich sei dieser Weihnachtsmarkt immer eine große Herausforderung –- oftmals eben auch witterungsbedingt.

Ob es nun zu diesem Weihnachtsmarkt kommt oder nicht, in den restlichen Monaten des Jahres können die Nevigeser vergnügt auf ihren Veranstaltungskalender blicken: es tut sich etwas im Ort.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben