Kultur

In Velbert sind jetzt die Kulturloewen los

Das Team der „Velberter Kulturloewen“ will das lokale Kultur(er)leben gestalten und bereichern. Linda Frenzel (Mitte, vorn) leitet seit einigen Monaten den KVBV. Er startet ab Juni eine dreiteilige Event-Reihe.

Das Team der „Velberter Kulturloewen“ will das lokale Kultur(er)leben gestalten und bereichern. Linda Frenzel (Mitte, vorn) leitet seit einigen Monaten den KVBV. Er startet ab Juni eine dreiteilige Event-Reihe.

Foto: Uwe Möller / FUNKE Foto Services

Velbert.  Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert firmiert jetzt unter dem Namen „Velberter Kulturloewen“. In neuer Reihe herrscht der Dreiklang vor.

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Diese Weisheit nimmt sich jetzt offensichtlich auch der Kultur- und Veranstaltungsbetrieb Velbert (KVBV) zu Herzen. Er stellt drei Veranstaltungen hintereinander in drei Monaten, zudem in allen drei Stadtbezirken und an drei unterschiedlichen Orten – Offersplatz, Schloss Hardenberg mit Vorburg, Historisches Bürgerhaus Langenberg – auf die Beine. Eine kleine Kulturserie, die natürlich auch drei Sinne anspricht: hören, schmecken und sehen.

Mit seiner Reihe „Kultur mit allen Sinnen“ will der KVBV, dem nach erfolgter Umstrukturierung auch ein einheitlicher Markenauftritt verpasst wurde, nicht zuletzt auch seine neue Wort-Bildmarke „Velberter Kulturloewen“ bekannt machen und deren stadtteilverbinden Charakter unterstreichen. „Wir wollten bewusst das Alte in das Neue mitnehmen“, sagt Shamail Arshad. Nunmehr habe man alle Mitarbeiter in einer Organisationsform, die sich vor Ort der Kultur widmeten, so der Vorsitzende des KVBV-Betriebsausschusses weiter. Zuvor habe es ein klassisches Kulturamt gegeben, ferner die Kultur- und Veranstaltungs-GmbH Velbert (KVV) „mit eher kommerziellem Charakter“ sowie den KVBV, der „in erster Linie die Gebäude gehalten“ habe. Das „starke Team“ des KVBV umfasst aktuell 21 Festangestellte, hinzu kommen Honorarkräfte aus einem Pool, macht zusammen mehr als 35 Köpfe.

Eigenbetrieb erleichtert so manches

Dass man nunmehr wieder ein Eigenbetrieb sei, mache doch manches leichter, meint seine Leiterin Linda Frenzel. Die Kulturmanagerin zeigt sich erklärtermaßen offen für Kooperationen, will neue Formate entwickeln und Nischen entdecken bzw. besetzen. Was sie hingegen ganz entschieden ausschließt: Alles das einfach über Bord zu werfen, was nicht topp-besucht sei. Frenzel zufolge – „wir möchten das Leben für Velberter aufwerten“ – ist seit ihrem Dienstantritt im September 2018 „echt ne Menge passiert“. U. a. habe man ein komplettes Markenkonzept entwickelt „mit einem sehr, sehr schicken Logo“. In Kürze komme der neue Spielplan heraus. Grundsätzlich ist das Team übrigens auch offen für Wünsche und Anregungen. Die kann man ganz einfach per E-Mail an die Adresse kulturwunsch@velbert.de schicken.

Doch zurück zu dem Namen „Velberter Kulturloewen“, unter dem der KVBV fortan auftritt. Der historisch bedeutsame Bergische Löwe in dem rot-weißen Logo soll als bindendes Symbol aller Stadtteile Velberts fungieren. Zudem wurde das „Velberter Kulturleewen“ in den Namen integriert. Eine Entlehnung aus und vielleicht ja auch eine kleine Verbeugung vor dem Velberter Platt. Und die Zielsetzung der KVBV-Akteure lautet, „allen Velbertern durch Angebote in den Genres Musik, Kunst und Erlebnis ein Kulturleben zu schenken“.

Den Auftakt zu dem Kultursommer markiert am 8. Juni als erster Termin auf dem Platz am Offers „ein Rockformat für ein junges, dynamisches Publikum“. Bei freiem Eintritt heizen zwei Vorbands dem Publikum in, bevor der Headliner, „The Esprits“ aus Braunschweig, die Bühne betreten. Einlass ist ab 17 und Open-Air-Beginn um 18 Uhr.

Auf geht’s zur Schlosspark-Rallye

Mit einem Familientag rund ums Thema Essen geht’s dann am 20. Juli 2019 am Schloss Hardenberg weiter bei einem buntem Tag voller Spiel, Genuss und Aktion (12 bis 20.30 Uhr). In der Parkanlage und im Innenhof der Vorburg stellen verschiedene lokale bzw. regionale Anbieter ihre Produkte vor und verkaufen sie. Vor einem der denkmalgeschützten Wehrtürme wird ein „langer Tisch der Aromen“ aufgebaut – eine Aufgabe der Schlosspark-Rallye. Dabei gehen die Besucher auf Entdeckungstour und gewinnen auch noch etwas.

Bewegung, Spaß und Spiel mit der VSG

Die Velberter Sportgemeinschaft sorgt für Bewegung, Spiel und Spaß. Zum Abschluss steht am 18. August in der Altstadt und im Historischen Bürgerhaus Langenberg ein künstlerischer Aktionstag auf dem Programm. Die „Velberter Kulturloewen“ und diverse Akteure der lokalen Kunstszene gestalten diesen Tag, an dem die Gäste in verschiedene Kunstformen hineinschnuppern können und dabei allerhand zu sehen bekommen (12 bis 20.30 Uhr).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben