Gastronomie

Zwei Sterneköche zauberten im Gasthaus Stemberg in Neviges

Sternekoch Sascha Stemberg (Mitte) und Markus Semmler (6.v.l.) zauberten mit der Stemberg-Mannschaft ein raffiniertes Menü. Den passenden Tropfen gab es von Winzer Christian Perth.

Sternekoch Sascha Stemberg (Mitte) und Markus Semmler (6.v.l.) zauberten mit der Stemberg-Mannschaft ein raffiniertes Menü. Den passenden Tropfen gab es von Winzer Christian Perth.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Neviges.  Beim „4 Hands-Dinner“ zauberte Sternekoch Sascha Stemberg mit Kollegen Markus Semmler ein raffiniertes Menü. Gefeiert wurde auch eine Nummer eins.

Wildlachs mit Amaranth, Entenleber mit Buchenpilzen, Rehrücken mit Spitzkohl und am Ende gab es „Eis am Stiel“. Das Dessert, dem natürlich eine raffinierte Käsekuchen-Creme mit heimischen Zwetschgen voranging, zeigt einmal mehr: Auch mit zwei Sterneköchen im Haus hebt das Gasthaus Stemberg an der Kuhlendahler Straße nicht ab. Für sein „4-Hands-Dinner“ bekam Sascha Stemberg dieses Mal Unterstützung von Markus Semmler aus Berlin. Winzer Christian Peth kredenzte den 60 Gästen zum Acht-Gang-Menü den passenden Tropfen

Vor zwölf Jahren auf Sylt kennengelernt

Markus Semmler, der einst in Berlin mehrere Sterne-Restaurants führte, reist inzwischen lieber von Herd zu Herd. „Ich kochen nur noch auf Events. So etwas hier macht mir natürlich besonders Spaß. Sascha und ich, wir mögen uns.“ Vor zwölf Jahren lernte er Senior-Chef Walter Stemberg in der zurzeit geschlossenen „Sturmhaube“ auf Sylt kennen. „Und alles andere, das passte dann.“

Freude über neue Auszeichnungen

Die Familie Stemberg legt Wert darauf, dass insgesamt 24 Hände dieses Acht-Gänge-Menü zauberten: Zehn Stemberg-Köche, die Auszubildenden inbegriffen, hatten ebenfalls viel zu tun und jede Menge Spaß. Stolz sind hier alle auf die letzten Auszeichnungen: Sascha Stemberg wurde von Lesern in der neuen Ausgabe des Magazins „Falstaff“ zur Nummer eins in NRW gekürt und bundesweit zum drittbester Koch. Im „Feinschmecker“ setzten ihn professionelle Kritiker bei den „Top 500“ auf Rang 80 und im neuen Schlemmer-Atlas hat er einen Platz unter den 50 besten Köchen Deutschlands. K.M.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben