Feuer

Hoher Sachschaden: Scheune in Belecke brennt vollständig ab

Feuerwehr Warstein: Eine Scheune in Belecke ist in der Nacht zu Dienstag in Brand geraten und komplett niedergebrannt.

Feuerwehr Warstein: Eine Scheune in Belecke ist in der Nacht zu Dienstag in Brand geraten und komplett niedergebrannt.

Foto: Feuerwehr Warstein / WP

Belecke.  In der Nacht zu Dienstag ist eine Scheune in Belecke komplett niedergebrannt. Besonders kompliziert war die Versorgung mit Löschwasser.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Scheune am Drewer Weg in Belecke ist in der Nacht zu Dienstag durch ein Feuer vollständig zerstört worden. Bei dem Großbrand, der gegen 3 Uhr entdeckt wurde, gab es keine Verletzten, teilte die Feuerwehr mit. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 250.000 Euro.

Schon als die ersten Feuerwehrleute am Einsatzort eintrafen, stand die Scheune komplett in Flammen. Allerdings stellte sich die Versorgung mit Löschwasser als kompliziert dar. Die Einsatzkräfte verlegten Leitungen zu einem rund 600 Meter entfernten Hydranten und in den Dreweraner Steinbruch, um den angrenzenden Wald vor einem Übergreifen der Flammen schützen.

Polizei ermittelt zur Brandursache

Die Scheune war nicht mehr zu retten. Die Feuerwehr ließ das Gebäude, in dem landwirtschaftliche Maschinen gelagert waren, kontrolliert abbrennen. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren der Löschzug Belecke, die Löschgruppen aus Mülheim, Sichtigvor, Waldhausen und Allagen sowie das Team des Einsatzleitwagens aus Warstein. Damit sich der Rettungsdienst des Kreises Soest wieder um andere Notfälle kümmern konnte, wurde zudem der Malteser Hilfsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben