Polizei

Kradfahrer (17) nach Unfall in Drewer in Lebensgefahr

Der 17-Jährige wurde nach dem Unfall mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Der 17-Jährige wurde nach dem Unfall mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Foto: Arne Poll / WP

Drewer.  Ein 17-Jähriger ist im Rüthener Ortsteil Drewer mit seinem Krad auf regennasser Fahrbahn ausgerutscht. Durch den Sturz wurde er schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Unfall im Rüthener Ortsteil Drewer ist ein 17 Jahre alter Kradfahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Auf der Drewerstraße rutschte er am Donnerstag gegen 17.30 Uhr mit dem Hinterrad seines Krad kurz vor dem Ortsausgang auf regennasser Fahrbahn aus. Wie die Polizei berichtet, wollte er die dortige Warnbake umfahren. Durch den Sturz prallte der 17-Jährige gegen die Bake.

Der Rüthener wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Drewerstraße war für die Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme in beide Richtungen voll gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben