Polizei

Verletzter Mäusebussard bekommt Gratisfahrt in Polizeiwagen

Die Polizei Geseke hat den benommenen Mäusebussard nach dem Zusammenstoß mit einem Motorrad in eine Station der ABU in Bad Sassendorf gebracht.

Die Polizei Geseke hat den benommenen Mäusebussard nach dem Zusammenstoß mit einem Motorrad in eine Station der ABU in Bad Sassendorf gebracht.

Foto: Polizei

Geseke.  Die Polizei Geseke hat einem Mäusebussard eine Gratisfahrt im Polizeiwagen spendiert. Der Vogel war zuvor mit einem Motorrad zusammengestoßen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

So hat sich der Mäusebussard seinen Donnerstagmorgen sicherlich nicht vorgestellt: Gegen 10.15 Uhr kam es zu einem Zusammenprall zwischen dem Greifvogel und einem Motorrad am Hölter Weg in Geseke. Der 59-jährige Motorradfahrer aus Büren bemerkte den Vogel frühzeitig und bremste ab, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern, wie die Kreispolizeibehörde Soest berichtete.

Dem Fahrer und seiner Maschine war bei dem Unfall nichts passiert, der Mäusebussard saß jedoch benommen am Straßenrand. Äußerlich waren keine Verletzungen zu erkennen, dennoch wickelten die eintreffenden Polizeibeamten das Tier vorsichtig in eine Decke ein.

Nach Rücksprache mit Sachkundigen spendierten sie dem „sehr braven Raubvogel“ eine Gratisfahrt in ihrem Polizeiwagen und brachten ihn zu einer Station der ABU (Arbeitsgemeinschaft biologischer Umweltschutz) in Bad Sassendorf. Dort erhält er nun die Möglichkeit, sich von dem Erlebten zu erholen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben