Polizei

Auffahrunfall in Bochum: Drei Menschen kamen ins Krankenhaus

Mit einem Rettungswagen wurden die Verletzten in Krankenhäuser in Bochum gebracht.

Mit einem Rettungswagen wurden die Verletzten in Krankenhäuser in Bochum gebracht.

Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services

Bochum.  Schwer verletz wurde ein Autofahrer nach einem Auffahrunfall in Bochum. Auch eine 72-Jährige und ein Kind erlitten Verletzungen.

Bei einem Auffahrunfall auf der Dorstener Straße sind am Donnerstag drei Menschen verletzt worden.

Gegen 18.50 Uhr fuhr ein 49-jähriger Bochumer mit seinem Auto stadtauswärts. Nach bisherigem Stand prallte er in Höhe der Hausnummer 4 ungebremst gegen den wartenden Pkw einer 72-jährigen Bochumerin.

Fahrer aus Bochum verblieb stationär im Krankenhaus

Der 49-Jährige wurde , die 72-Jährige sowie ihr elfjähriger Insasse leicht verletzt. Alle wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der 49-Jährige verblieb stationär. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt, warum der Fahrer das Auto vor ihm zu spät gesehen hat.

Weitere Neuigkeiten aus Bochum gibt es im WAZ-Newsletter.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben