Unfall

Pkw überschlägt sich auf A40 - Unfallverursacher flieht

Zu einem Unfall auf der A40 wurde die Feuerwehr Bochum gerufen (Symbolbild).

Zu einem Unfall auf der A40 wurde die Feuerwehr Bochum gerufen (Symbolbild).

Foto: Lutz von Staegmann

Bochum.  Gesperrt wurde die A40 nach einem Unfall in Höhe Wattenscheid-West. Zwei Personen wurden verletzt, der vermutliche Verursacher fuhr davon.

Verletzt wurden am frühen Sonntagnachmittag (12. Juli) zwei Insassen eines Pkw bei einem Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Dortmund in Höhe Wattenscheid-West.

Die Feuerwehr Bochum konnte beide Personen aus dem Fahrzeug bergen, nachdem sie die Frontscheibe des Fahrzeugs herausgenommen hatte. Das Auto war zuvor – ausgebremst durch ein Überholmanöver von rechts – ins Schleudern geraten und hatte sich mehrfach überschlagen, so die Polizei. Das überholende Fahrzeug fuhr einfach davon, wie die Polizei am Montag mitteilte. Weil der andere Wagen so dicht vor ihm einscherte, sei der 25-jährige Fahrer erschrocken, habe gebremst und die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, heißt es.

Der Fahrer und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Umherfliegende Fahrzeugteile beschädigten zudem ein Auto auf der Gegenfahrbahn. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und dem Unfallflüchtigen.

Während der Rettungsarbeiten musste die A40 in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt werden. Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte vor Ort. Der Einsatz dauerte nach Angaben der Feuerwehr etwa eine Stunde.

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben