Gericht

25-Jährige bestahl Senioren im Kreis Wesel – vier Jahre Haft

Der Gerichtssaal im Landgericht Duisburg.

Foto: MILBRET, Udo

Der Gerichtssaal im Landgericht Duisburg. Foto: MILBRET, Udo

Duisburg/Kreis Wesel  Die Rumänin erhielt vier Jahre Haft, ihr Lebensgefährte kam mit Bewährungsstrafe davon. DNA-Spuren brachten die Polizei auf die Spur des Duos.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Wegen gewerbsmäßigen Diebstahls verurteilte das Landgericht Duisburg gestern eine 25-jährige Rumänin, die zur Tatzeit in Duisburg-Marxloh gemeldet war, zu insgesamt vier Jahren Gefängnis. In die jetzt verhängte Strafe wurde ein halbes Dutzend bereits bestehender Urteile mehrerer Amtsgerichte wegen diverser Diebstähle einbezogen.

Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten und weiteren, unbekannt gebliebenen Personen, hatte die Angeklagte zwischen Oktober 2014 und Anfang 2015 unter anderem in Schermbeck und Rees ältere Menschen bestohlen.

Bargeld und Schmuck im Wert von rund 24 000 Euro

Die Täter gingen stets nach der gleichen Masche vor: Einer klingelte an, gab vor Spenden zu sammeln oder ein Glas Wasser zu benötigen. Einem Komplizen verschaffte er so die Möglichkeit, mehr oder weniger unbemerkt in die Wohnung zu schlüpfen und dort Bargeld und Schmuck zu erbeuten.

Von den 19 angeklagten Fällen blieben im Urteil nur fünf übrig, bei denen die Schäden allerdings beträchtlich waren: Die Strafkammer ging davon aus, dass Bargeld und Schmuck im Wert von insgesamt rund 24 000 Euro gestohlen worden waren.

DNA-Spuren an Wassergläsern führten zu den Tätern

Die Angeklagte, die durch DNA-Spuren an Wassergläsern schwer belastet wurde, hatte die fünf Taten im Verlaufe der Verhandlung zugegeben. Das Geständnis und der Umstand, dass die Frau es ohne Deutsch-Kenntnisse in der Haft schwer haben wird, waren allerdings so ziemlich die einzigen Faktoren, die für die Angeklagte sprachen.

Der Lebensgefährte (25) der Angeklagten, der zu Beginn des mehrtägigen Verfahrens noch mit auf der Anklagebank saß, war bereits an einem der vergangenen Verhandlungstage verurteilt worden. Da er an einer deutlich geringeren Zahl von Diebstählen beteiligt und noch nicht vorbestraft war, kam er mit neun Monaten auf Bewährung davon.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik