Tötungsdelikt

60-Jähriger soll in Wesel seine Frau getötet haben

Foto: WNM

 Foto: WNM

Wesel.   Verwandte haben die Tote (56) und ihren schwer verletzten Mann am Samstagabend gefunden, nachdem sie die Wohnungstür aufgebrochen hatten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 60 Jahre alter Mann aus Wesel wird verdächtigt, seine Frau (56) getötet zu haben. Er liegt derzeit sehr schwer verletzt im Krankenhaus. Eine Mordkommission ermittelt.

Angehörige der Ehefrau machten sich am Samstagabend Sorgen, weil sie nicht zu einer Feier erschienen war. Sie suchten die Wohnung der Frau in einem Mehrfamilienhaus an der Diersfordter Straße in Wesel auf. Als keiner öffnete, brachen die Verwandten die Wohnungstür auf, berichtet die Polizei Duisburg. Sie fanden dort die leblose Frau sowie deren Ehemann, der verletzt war. Gegen 19.45 Uhr alarmierte die Familie die Polizei und den Rettungsdienst. Der 60-Jährige kam stationär in ein Krankenhaus, wo er bewacht wird. Lebensgefahr schließt die Polizei momentan bei ihm nicht aus. Noch ist er nicht vernehmungsfähig.

Weitere Ermittlungen, zum Beispiel zum Motiv

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Ehemann seine Frau nach einem Streit tötete und sich anschließend selbst das Leben nehmen wollte.

Noch muss ermittelt werden, wie die Frau starb und was das Motiv war. Auch warum die Angehörigen so besorgt waren, dass sie noch vor der Polizei in die Wohnung eindrangen, ist noch offen. Noch am Sonntag soll es eine Obduktion geben. Der Staatsanwalt beantragte Haftbefehl wegen Totschlags. Die Ermittlungen zum Motiv dauern an. (sz / red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik