Gefährliche Äste

Allee in Hamminkeln gesperrt, weil Lebensgefahr besteht

Die Baumallee hinter Gut Grenzenlust ist seit einiger Zeit gesperrt, weil starke Äste abbrechen und Menschen verletzen könnten.

Die Baumallee hinter Gut Grenzenlust ist seit einiger Zeit gesperrt, weil starke Äste abbrechen und Menschen verletzen könnten.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Hamminkeln.  Kürzlich ist am Duisburger Zoo ein Baum auf Autos geknallt, die auf dem Parkplatz standen. Auch in Hamminkeln befürchtet man brechende Äste.

Der Sommer hinterlässt auch im Herbst noch seine Spuren, so wie hier an dieser Allee direkt hinter dem Gut Grenzenlust mit seinem Arboretum am Bruchweg in Hamminkeln. Aus Sicherheitsgründen wurde der bei Spaziergängern sehr beliebte Bereich an der Stadtgrenze Hamminkeln/Wesel schon vor Tagen abgesperrt, denn es besteht hier Lebensgefahr.

Die beiden aufeinanderfolgenden Dürresommer 2018 und 2019 haben dafür gesorgt, dass die Baumriesen große Äste verlieren können. Fallen sie urplötzlich herunter, könnten Menschen schwer verletzt werden. Das Warnschild samt rot-weißem Flatterband sollten also unbedingt beachtet werden. (P.H.)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben