Wesel. Lange blieb der Schnee am Mittwochmorgen in Wesel nicht liegen. Laut ASG funktionierte der Winterdienst zum Start in die kalte Jahreszeit perfekt.

Diese winterliche Morgenüberraschung war schnell wieder vorbei: Nach einem kurzen, heftigen Schneefall am Mittwochmorgen präsentierten sich Wiesen, Dächer und in Teilen auch Straßen weiß gepudert. Doch kaum gefallen, begann es auch schon wieder zu tauen. Vom winterlichen Weiß blieb nichts außer nassen und matschigen Resten am Straßenrand.

Ab 3 Uhr in der Nacht rückte der Winterdienst des ASG aus: Wie Betriebsleiter Michael Blaess berichtet, seien 15 Mitarbeiter unterwegs gewesen, damit keiner wegen des Wintereinbruchs zu Schaden kommt. 13 Fahrzeuge waren im Weseler Stadtgebiet im Einsatz – neun kleine Schlepper, drei Lkw sowie ein Unimog. Zusätzlich sorgten zwei ASG-Leute dafür, dass am Bahnhof die Treppen begehbar blieben.

ASG-Beriebsleiter lobt besonders die Werkstatt

„Es hat alles perfekt geklappt“, bilanziert Blaess zum Auftakt und ergänzt: „Alle Maschinen haben funktioniert, das haben wir der Werkstatt zu verdanken, die nach der Mähsaison in kürzester Zeit die Maschinen auf Wintersaison umgerüstet hat.“ Auch für die nächsten Schneefälle und Glatteis sei man beim ASG Wesel gerüstet, ergänzt der Betriebsleiter: „Die Bereitschaft des Winterdienstes ist aktiv.“