Wildtier

Bestätigt: Wolf reißt Schafe in Schermbeck

Ein Wolf hat Schafe in Schermbeck gerissen.

Foto: dpa

Ein Wolf hat Schafe in Schermbeck gerissen. Foto: dpa

Schermbeck.   Am 13. April tötete ein Tier Schafe. Die DNA-Probe beweist, dass es sich um einen Wolf handelte. Woher er stammt, soll noch untersucht werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein unbekanntes Tier hat am 13. April in Schermbeck Schafe gerissen. Nun steht fest: Es war ein Wolf. Wie das Landesumweltamt (Lanuv) am Dienstagabend mitteilte, haben Speichelproben dies bestätigt.

Die Probe wurde durch das Senckenberg Institut untersucht, das im Auftrag von Bundes- und Landesbehörden genetische Spuren aus ganz Deutschland auswertet. Angaben zu Herkunft, Alter und Geschlecht des Tieres lassen sich derzeit noch nicht machen.

Spur passt wohl zu weiteren Sichtungen in der Umgebung

Das sollen nun weitere DNA-Untersuchungen klären, erklärte Wilhelm Deitermann vom Lanuv auf Anfrage. Die Spur passe aber zu weiteren Sichtungen in der Umgebung im Frühjahr, zum Beispiel in Rees, Bislich und Walsum. (rme)

  • Hinweise auf Wölfe können unter 02361/714488 oder 02361/ 3050 gemeldet werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik