Wöchentliches Update

Corona im Kreis Wesel: Inzidenz in einer Woche verdoppelt

Die Zahl der positiven Corona-Tests im Kreis Wesel hat sich wieder erhöht.

Die Zahl der positiven Corona-Tests im Kreis Wesel hat sich wieder erhöht.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Kreis Wesel.  Die Corona-Neuinfektionen steigen im Kreis Wesel wieder deutlicher an. Innerhalb einer Woche hat sich der Sieben-Tage-Wert mehr als verdoppelt.

Die Corona-Neuinfektionen im Kreis Wesel sind wieder deutlich angestiegen: Die Sieben-Tage-Inzidenz hat sich im Vergleich zur Vorwoche mehr als verdoppelt und betrug am Freitag nach Angaben des Robert-Koch-Institutes 60,4. Der Kreis liegt damit allerdings weiterhin deutlich unter dem Durchschnittswert (99,7) in Nordrhein-Westfalen.

Bundesweit wird derzeit ein Anstieg der Corona-Zahlen verzeichnet, das merken wir auch bei uns“, sagt Kreissprecherin Anja Schulte. Es gebe derzeit kein besonderes Cluster im Kreis. Abgesehen von Hünxe, sind die Neuinfektionen in allen Kommunen angestiegen. Besonders hochgegangen ist der Inzidenz-Wert in Alpen – von 0 auf 120. In der Gemeinde gab es 15 Neuinfektionen.

Von den Neuinfektionen anteilig am stärksten betroffen sind Kinder und Jugendliche. Die Inzidenz bei 5- bis 14-Jährigen lag nach den Daten des RKI am Freitag bei 113,0. In diesem Alter sind die meisten von ihnen noch ungeimpft. In anderen Altersgruppen sind die Zahlen niedriger (siehe Grafik weiter unten).

Die Zahl der positiv auf Corona getesteten Patienten in den Krankenhäuser ist hingegen zurückgegangen, von 25 auf 19 im Vergleich zum Freitag vor einer Woche. Gleich geblieben ist die Zahl der Menschen, die wegen einer Covid-19-Erkrankung auf den Intensivstationen liegen. Nach Angaben des DIVI-Intensivregister waren das weiterhin fünf, davon musste eine Person beatmet werden. (rku)

Die Sieben-Tage-Inzidenzen in den Kommunen im Kreis Wesel

  • Alpen: 120,0 (+120,0)
  • Dinslaken: 34,2 (+51,9)
  • Hamminkeln: 55,6 (+40,8)
  • Hünxe: 29,4 (-7,4)
  • Kamp-Lintfort: 53,1 (+2,6)
  • Moers: 74,4 (+35,7)
  • Neukirchen-Vluyn: 83,5 (+18,1)
  • Rheinberg: 69,0 (+36,3)
  • Schermbeck: 36,9 (+14,7)
  • Sonsbeck: 34,5 (+34,5)
  • Voerde: 27,7 (+5,5)
  • Wesel: 23,2 (+3,3)
  • Xanten: 44,4 (27,6)

Hinweis zu den Sieben-Tage-Inzidenzen für die Kommunen: Die Daten wurden auf der Grundlage der Einwohnerzahlen vom 31.12.2020 errechnet und sind Stand 29. Oktober.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wesel / Hamminkeln / Schermbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben