Covid-19

Corona in Wesel: 24 Bewohner sind im Seniorenheim infiziert

Im St. Ludgerus-Haus in Wesel sind weitere Bewohner und Mitarbeiter infiziert.

Im St. Ludgerus-Haus in Wesel sind weitere Bewohner und Mitarbeiter infiziert.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Wesel.  Nach einem Coronafall im St. Ludgerus-Haus wurden 40 Senioren eines Wohnbereiches getestet. Das Ergebnis zeigt: Das Virus hat sich ausgebreitet.

Beunruhigende Nachrichten erreichte das St.-Ludgerus-Seniorenheim des Caritasverbandes am Freitag: Nachdem ein Bewohner in dieser Woche positiv auf das Coronavirus getestet wurde, stellt sich nun heraus, dass auch weitere Bewohner des Wohnbereiches infiziert sind. Am Freitagnachmittag stand fest: 24 Senioren und sechs Mitarbeiter haben sich angesteckt.

Am vergangenen Mittwoch wurden alle Bewohner des betroffenen Wohnbereiches und die Pflegekräfte durch das Gesundheitsamt getestet. Dass so viele Personen sich angesteckt haben, liege daran, dass auf der Etage Menschen mit Demenz leben, die mobil sind und untereinander Kontakt haben, erklärt Michael van Meerbeck. Bei Personen mit einer Demenz sei es schwierig, die Abstandsregeln einzuhalten.

Bewohner zeigen bisher keine Symptome

Der gesamte Wohnbereich steht nun unter Quarantäne. Die negativ getesteten Menschen sollen nun so weit wie möglich von den anderen Senioren getrennt werden.

Bisher zeige keiner der Infizierten Symptome, sagt der Caritasdirektor am Freitag. Dennoch löst die Nachricht natürlich große Sorge aus. „Wir werden nun dafür sorgen, dass es den Menschen weiter möglichst gut geht“, so Michael van Meerbeck.

Leider sei die Gefahr einer Infektion bei offenen Häusern nicht komplett auszuschließen, räumt er ein, obwohl die Mitarbeiter sich sehr für den Schutz der Bewohner eingesetzt haben. „Wir müsse nun schauen, wie wir den Kontakt nach außen organisieren.“

Ein weiterer Wohnbereich im Erdgeschoss steht derzeit nicht unter Quarantäne. Es gebe auch keinerlei Kontakte zwischen den Personen der beiden Wohnbereiche, versichert Michael van Meerbeck. Ob das Gesundheitsamt dennoch auch dort Tests anordnen wird, ist noch nicht klar.

St. Ludgerus-Heim informiert über die Corona-Situation

Der Bewohner, bei dem vor einigen Tagen die erste Infektion festgestellt wurde, war mit einem negativen Testergebnis aus dem Krankenhaus zurückgekehrt. Bei einem weiteren Routinetest fiel dann die Ansteckung auf. Wo es passiert ist, ist nicht bekannt.

Alle Angehörigen werden vom Heim über die aktuelle Situation informiert, erklärt der Caritasdirektor. Für Familien, die weitere Fragen haben, steht am Samstag von 10 bis 11.30 Uhr die Heimleitung als Ansprechpartner entweder vor Ort oder telefonisch zur Verfügung.

Infos auf dem Youtube-Kanal

Ab Samstag informiert die Einrichtung auch wieder auf dem Youtube-Kanal des Caritasverbandes über den Stand der Dinge. Der Kanal ist erreichbar über die Homepage www.caritas-wesel.de unter dem Menüpunkt „Live Stream“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben