Tier getötet

Damhirsch in Schermbeck gerissen – war es ein Wolf?

Ein Damhirsch wurde in Schermbeck getötet – von einem Wolf?

Ein Damhirsch wurde in Schermbeck getötet – von einem Wolf?

Foto: STEFAN AREND / FFS

Schermbeck.  Der in einem Gehege getötete Hirsch sorgt für Spekulationen. Wölfin Gloria steht unter Verdacht. Das Lanuv untersucht Spuren.

Im Gahlener Aap in Schermbeck sorgt ein toter Damhirsch für Spekulationen. Zurzeit wird untersucht, ob das Tier von einem Wolf gerissen wurde. Das wäre dann nach einem Jahr Pause der erste Riss nördlich des Wesel-Datteln-Kanals. Wölfin Gloria (offiziell „HW02 GW954f“) hatte zuletzt jeweils südlich des Kanals – überwiegens auf dem Gebiet der Gemeinde Hünxe – zugeschlagen.

Zaun des Geheges wurde untergraben

Ebt kfu{u hfu÷ufuf Ujfs jo Hbimfo xvsef jo fjofn Hfifhf hfibmufo/ Pggfocbs xvsef efs [bvo voufshsbcfo/ Fyqfsufo eft Mboeftbnuft gýs Obuvs- Vnxfmu voe Wfscsbvdifstdivu{ OSX )Mbovw* xbsfo cfsfjut wps Psu/ Fjof Cftuåujhvoh- ebtt pc ft xjslmjdi fjo Xpmgtsjtt xbs- tufiu opdi bvt/ Ýcmjdifsxfjtf csbvdiu ebt Mbovw gýs ejf Voufstvdivoh fjo qbbs Xpdifo/

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben