Einsatz

Die Feuerwehr Schermbeck rückt mitten in der Nacht aus

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Feuerwehr Schermbeck mit dem Einsatzstichwort "verdächtiger Rauch" zur Westricher Straße alarmiert.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Feuerwehr Schermbeck mit dem Einsatzstichwort "verdächtiger Rauch" zur Westricher Straße alarmiert.

Foto: Feuerwehr Schermbeck

Schermbeck.  Die Brandbekämpfer gingen zunächst von einem Feuer aus, doch trotz intensiver Suche blieb die Rauchmeldung erstmal ein Rätsel.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Feuerwehr Schermbeck um 1.12 Uhr mit dem Einsatzstichwort „verdächtiger Rauch“ zur Westricher Straße alarmiert.

Doch von einem Brand war dort weit und breit nichts zu sehen: Vor Ort kontrollierten die Wehrleute sicherheitshalber den betroffenen Bereich mit einer Wärmebildkamera.

Nachdem der gesamte Wohnbereich überprüft war und immernoch keine Ursache erkennbar war, rückten die Einsatzkräfte wieder ab.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kontrollierte zudem eine Elektrofachkraft den Bereich – doch auch sie konnte nichts Verdächtiges feststellen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben