Unfall

Kollision nach Überholmanöver: Vier Personen schwer verletzt

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der Emmericher Straße in Wesel.

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Sonntagnachmittag auf der Emmericher Straße in Wesel.

Foto: Arnulf Stoffel / FFS

Wesel.  Auf der B7 in Wesel-Flüren kam es zu einem Unfall, bei dem vier Personen schwer verletzt wurden - darunter ein Kleinkind. Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Flüren wurden am Sonntag vier Personen schwer verletzt - darunter ein zweijähriges Kind. Beim Überholen war eine 51-jährige Frau aus Rees mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen. Das berichtet die Polizei.

Der Mitteilung zufolge fuhr die 51-Jährige mit ihrem Pkw auf der Emmericher Straße (B8) aus Rees kommend in Richtung Wesel. Hinter der Bislicher Straße habe sie mehrere Fahrzeuge überholt und sei frontal mit einem entgegenkommendem Pkw zusammengestoßen.

Beifahrerin musste aus dem Fahrzeug geborgen werden

Die 51-Jährige aus Rees sowie der 42-jährige Fahrer aus Wesel und ein zweijähriger Junge, die in dem entgegenkommenden Fahrzeug saßen, wurden schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die 34-jährige Beifahrerin aus Wesel wurde von Rettungskräften aus dem Pkw befreit, schreibt die Polizei. Ein Rettungshubschrauber flog die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus. Am Montag lag die Frau noch auf der Intensivstation, Lebensgefahr besteht laut einer Sprecherin der Polizei aber nicht.

B8 wurde für etwa drei Stunden gesperrt

Die Emmericher Straße musste wurde für die Dauer der Unfallaufnahme zwischen der Bislicher Straße und dem Heideweg für etwa drei Stunden gesperrt werden. Die beteiligten Fahrzeuge, an denen erheblicher Sachschaden entstand, wurden sichergestellt.

  • Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 0281-107-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben