Tourismus

Kein Fährbetrieb in Wesel-Bislich am ersten Ferienwochenende

Aktuell kann die Keer Tröch II nicht fahren  – sie hat einen Ruderschaden erllitten.

Aktuell kann die Keer Tröch II nicht fahren – sie hat einen Ruderschaden erllitten.

Foto: erd Hermann / FFS FUNKE Foto Services

Ausgerechnet zum Start der Sommerferien ist die Ruderanlage der Fähre zwischen Wesel und Xanten defekt. Fähre kann am Wochenende nicht fahren.

Wesel. Schreck in Bislich: Pünktlich zum Start der Sommerferien ist die Ruderanlage der beliebten Fähre nach Xanten, Keer Tröch II, defekt. Die Reparaturen dauern mindestens bis Montag an.

Es geschah nach einer Sonderfahrt. „Die Gruppe wurde abgesetzt, die Fähre sollte zurück in den Hafen, da gab es einen Knall“, berichtet Kornel Schmitz vom Bürger- und Heimatverein Bislich. „Das Gestänge der Ruderanlage ist auseinandergeflogen.“

Treibholz als mögliche Ursache

Die Crew bugsierte das Schiff zum Ufer, von wo es abgeschleppt wurde. Über die Ursache konnte man zunächst nur mutmaßen. Da die Fähre gewartet worden ist, sei Treibholz eine Möglichkeit.

Davon geht auch ein Taucher aus, der sich die Angelegenheit im Weseler Stadthafen aus der Nähe ansah. Der Schaden ist nicht hoch, demnach könnte die Fähre repariert werden.

Danach muss die Fähre von der Schiffsuntersuchungskommission (SUK) freigegeben werden. Das Wochenende steht aber nicht mehr zur Debatte, die Kehr Tröch II wird nicht fahren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben