Politik

Ferienspiele in Hünxe: Verwaltung kontert scharfe FDP-Kritik

Julia Richter-Müller von der Tanzschule Rautenberg gab einen Hip-Hop-Tanzkurs für Kinder im Rahmen der Hünxer Ferienspiele 2021.

Julia Richter-Müller von der Tanzschule Rautenberg gab einen Hip-Hop-Tanzkurs für Kinder im Rahmen der Hünxer Ferienspiele 2021.

Foto: Lars Fröhlich / FFS

Hünxe.  Erika Kosch bezeichnete das Angebot der Ferienspiele als „beschämend“. Dem widersprach Hauptamtsleiter Klaus Stratenwerth energisch.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Dieses Sprichwort gilt in diesem Jahr wortwörtlich für die Ferienspiele der Gemeinde Hünxe. Denn die begrenzten Plätze wurden nach dem „Windhund-Prinzip“ vergeben. Mit anderen Worten: Wer sich zu spät meldete, hatte keine Chance mehr auf eine Teilnahme an dem beliebten Programm in den Sommerferien. Laut Verwaltung konnte man sich online am 17. Mai ab 0 Uhr nachts anmelden – spätestens um 8 Uhr morgens seien alle 50 Plätze vergeben gewesen.

Erika Kosch, Sachkundige Bürgerin der FDP im Ausschuss, meldet sich dazu im Ausschuss für Schule, Jugend, Kultur und Sport, zu Wort: „Wir sehen ja, dass Bedarf vorhanden ist und dass wir den Bedarf nicht decken können. Sollen wir uns da nicht Gedanken machen, dass wir das anders regeln und alle Kinder die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen?“ Kosch kritisierte: „Wie die Ferienspiel jetzt laufen, das ist einfach zu wenig, was wir unseren Kindern da bieten. Ich finde das beschämend! Das kann man nicht mehr Ferienspiele nennen.“

Hauptamtsleiter Klaus Stratenwerth ließ das so nicht auf sich sitzen: „Ich wehre mich erstmal gegen den Begriff ,beschämend’. Man kann sicher anderer Meinung sein, aber früher waren auch andere Zeiten und Vorschriften haben sich geändert. Zum Beispiel ist es schon ein Problem, dass kein geeignetes Personal da ist. Das fängt schon an mit dem erweiterten Führungszeugnis, das ich von allen haben muss in der Kinderbetreuung.“ Vom Geld her sollte es jedoch nicht scheitern, so Stratenwerth weiter. Es scheitere aber am Mangel an Betreuern.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wesel / Hamminkeln / Schermbeck