Schulen

KDG-Lehrer erobern beim Abinopoly in Wesel Schulfächer

Die Gesamtschule Am Lauerhaas feierte unter dem  Motto „Habi Potter - wir verlassen die Kammer des Schreckens.“

Foto: Erwin Pottgiesser

Die Gesamtschule Am Lauerhaas feierte unter dem Motto „Habi Potter - wir verlassen die Kammer des Schreckens.“ Foto: Erwin Pottgiesser

Wesel.   Wie jedes Jahr feierten auch diesmal wieder hunderte angehende Weseler Abiturienten im Rahmen einer Motto-Woche ihre Zulassung für die Prüfungen

Schon vor der Sporthalle des Konrad-Duden-Gymnasiums (KDG) fliegen die bunten Luftballons umher. Viele Jugendliche stehen kurz vor ihrem Abitur und haben die Schulzeit fast geschafft.

Lebhaft bereiten die einheitlich gekleideten Schüler der Q2 des KDG innerhalb der Halle das sogenannte „Abinopoly“ vor: Eine lebensgroße Version des bekannten Gesellschaftsspiels Monopoly, welches allerdings von den Schülern so abgeändert worden ist, dass der Bezug zum Schulleben vorhanden ist.

Mitspieler waren kurz vor dem Spiel ausgeloste Lehrer

Die sonst zu kaufenden Straßen wurden durch Schulfächer ersetzt. Mitspieler waren kurz vor dem Spiel ausgeloste Lehrer, die bei Fragen von ihren jeweiligen Klassen unterstützt wurden, und eine Stellvertreterin der Q2.

Die jüngeren Schüler des KDG feuerten ihre jeweiligen Lehrer von den Tribünen tatkräftig an und waren bei den „Eroberungsfragen“, die dazu dienten ein Feld, also ein Schulfach, zu belegen, auch selbst gefragt ihr Allgemeinwissen unter Beweis zu stellen.

Wenn die Frage richtig beantwortet wurde, wurde ihr Lehrer auf dem Monopoly-Feld das Schulfach zugeteilt, wenn nicht, hatten auch andere Schüler die Möglichkeit durch schnelles Reagieren die richtige Antwort zu nennen und somit den Punkt für sich zu gewinnen.

Konfetti, Musik und Tanzen zum Start in die Ferien

Geleitet wurde das Spiel von den Schülerinnen der Q2. Die künftigen Abiturienten sorgten natürlich mit Konfetti, Musik und Tanzen für feierliche Stimmung.

Auch am Berufskolleg Wesel ist die Vier-Tage-Mottowoche geschafft, sie gestern mit dem Höhepunkt, dem sogenannten Chaostag mit dem Motto „A BIER – Wenigstens die Maß hat 1,0“, beendet.

Traditionell startete der für die 156 baldigen Abitur-Prüflinge wichtige Tag mit der Blockade und Sperrung der Schule.

Während die Schüler auch ausgelassen feierten, mussten sich im vollen Forum der Schule viele Lehrer den Prüfungen und sportlichen und kulturellen Herausforderungen der angehenden Abiturienten stellen.

Die knapp 60 Schüler des 13. Jahrgangs an der Weseler Gesamtschule Am Lauerhaas feierten ebenfalls gestern ihre Zulassung zur Abi-Prüfung.

Unter dem Motto „Habi Potter – wir verlassen die Kammer des Schreckens“ lieferten sie sich auf dem Schulhof mit ihren Lehrern kuriose Kämpfe.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik