Kreatives

Kerzensonntag lockte wieder nach Hamminkeln-Dindgen

Mitarbeiterin Mandy Brendel hält eine brennende Kerze am ihrem Stand von Büngern Techniks

Mitarbeiterin Mandy Brendel hält eine brennende Kerze am ihrem Stand von Büngern Techniks

Foto: Gerd Hermann / FFS

Hamminkeln.  Das Fest zog auch wieder viele Besucher aus der Umgebung an. Auch das Geschäft mit den heißen Getränken lief gut. Große Lust auf etwas Wärmendes

Lichter so weit das Auge reicht – ob kleine Feuer am Wegrand, zierende Lichterketten oder Kerzen auf geschmückten Tellern – der Kerzensonntag blieb auch in diesem Jahr seinem Namen treu. Die vielen Kerzen schufen eine gemütliche Atmosphäre und erwärmten, in Begleitung eines Glühweins oder einer warmen Waffel das Gemüt.

Mit dem Glühwein in der Hand

Das Geschäft mit den heißen Getränken lief gut, bei den Temperaturen bekamen viele Besucher Lust auf etwas Wärmendes.

So auch Faruk Yilmaz und Margret Daniels, die sich am Fellstand ihrer Nachbarn, Sönke Fischer und Sonja Knipping, mit einem Glühwein in der Hand umschauten.

Für sie ist es wie eine Tradition, sich die kleinen Büdchen im Kerzenschein anzuschauen. Die Beiden wohnen in Dingden, „da bietet es sich natürlich an, hierher zu kommen.“

Margret Daniels mag vor allem, dass man viele Bekannte trifft, und besonders „die verschiedenen handgefertigten Dinge an den Ständen, den Glühwein und natürlich den Fellstand“.


Großvaters von Sonja Knipping war Gerber

Sönke Fischer und seine Frau Sonja Knipping verkaufen in ihrem Büdchen verschiedene Tierfelle. Begonnen hat dieser Handel bereits unter Regie des Großvaters von Sonja Knipping. Dieser war Gerber. verarbeitete Tierfelle. Anschließend wurden diese ausgeliefert und verkauft. „Jetzt ist noch der Handel übrig geblieben“, erklärt Sönke Fischer.

Regelmäßig fährt er mit seiner Frau zu einer Gerberei in der Lüneburger Heide, um die Felle, die sie später verkaufen wollen, persönlich auszuwählen.

Dabei ist „jedes Fell einzigartig und von besonderer Qualität“. Sie erfüllen verschiedene Zwecke – ob als Deko auf dem Sofa oder wärmend im Kinderwagen. Es gibt auch Exemplare für den Camping-Bereich.

Beliebt seien die Felle außerdem zur Ausstattung im Auto: „So ein Fell wird viel schneller warm als die Sitzheizung und spart dazu noch Strom“.

Taschen und auch Kuscheltiere

Neben den Fellen, die im Vordergrund stehen, bietet das Paar einige Taschen, Kuscheltiere und Handpuppen an, wie das kleine Schaf Finchen von der Fellstube.

Büngern Technik aus Bocholt bietet Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz. Zum Spezialgebiet des Unternehmens gehören die handgefertigten Kerzen. Für den Innen- und Außenbereich waren viele Kerzen ausgestellt.

Kerzen in diversen Ausführungen

Mandy Brendel verkaufte die Kerzen, die es in verschiedenen Farben und Ausführungen gab. Einige hatten die Form einer Blüte, andere gab es in einem Topf für den Außenbereich.

Zufrieden sahen die Besucher aus, die Hände an den Tassen wärmend. Viele waren mit ihrer Familie oder Freunden da. Durch den Kerzenschein und die vielen Lichter entstand eine idyllische Atmosphäre.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben