Wahl Kreis Wesel

Landratswahl: Petra Schmidt-Niersmann (Grüne) für Klimaschutz

Petra  Schmidt-Niersmann möchte für die Grünen Landrätin im Kreis Wesel werden.

Petra Schmidt-Niersmann möchte für die Grünen Landrätin im Kreis Wesel werden.

Foto: Johann Ridder / FUNKE Foto Services

Im Kreis Wesel wird der Landrat neu gewählt. Vielleicht wird es ja auch eine Landrätin? Drei Fragen an Petra Schmidt-Niersmann von den Grünen.

Person: Ich bin Petra Schmidt-Niersmann, Verwaltungsbeamtin bei einem Rentenversicherungsträger, in der Abteilung Betriebswirtschaftliche Steuerung tätig. Seit 1994 mit kurzer Unterbrechung bei den Grünen, Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Wesel.

Prioritäten: Wenn ich Landrätin bin, werde ich als Erstes ...meine Mitarbeiter*innen in der Kreisverwaltung kennenlernen.

...alles dafür tun, dass Klimaschutz als übergeordnete Aufgabe für alle Arbeitsbereiche verstanden wird.

...die Lebensqualität der Bürger im Kreis Wesel steigern.

Perspektiven: Der ÖPNV im Kreis Wesel soll in Zukunft… bürgerfreundlich und klimaneutral sein. Der alte Spruch „Nur wer muss fährt Bus“ darf nicht mehr gelten. Durch die Ausweitung des bestehenden Angebotes durch häufigere Fahrten (Erhöhung der Taktfrequenz) und bessere Anschlüsse in mindestens einem 30-Minuten-Takt von 6-22 Uhr, ein verlässliches Angebot am Wochenende und in den Abendstunden z. B. durch Rufbusse („Taxibusse“, „ein Nachtexpressangebot“) oder neue Busanforderungssysteme (on demand) auch in den kleineren Kommunen möchte ich dies erreichen.

Damit das ein akzeptables Angebot für alle Bürger wird, müssen die Sozialticketangebote verbessert werden, die Fahrzeuge pünktlicher werden und Haltestellen und Busse barrierefrei sein. Die Klimaneutralität kann erreicht werden durch einen schnellen Einsatz von Fahrzeugen mit emissionsarmen Antrieben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben