Corona

Coronavirus: Kreis Wesel richtet Hotline für Fragen ein

Die Kreisverwaltung hat eine Corona-Hotline eingerichtet.

Die Kreisverwaltung hat eine Corona-Hotline eingerichtet.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Kreis Wesel.  Weil die Kreisverwaltung Wesel mit Anfragen zum Coronavirus überhäuft wird, gibt es jetzt eine zentrale Hotline. Auch Mailanfragen sind möglich.

Die Kreisverwaltung wird derzeit Nachfragen rund um das Thema Corona überschüttet. Um die vielen Anfragen bezüglich der Pandemie besser kanalisieren und abarbeiten zu können, hat der Kreis Wesel nun eine eigene Corona-Hotline unter 0281 / 207 40 60 eingerichtet. Unter der Mailadresse bi@kreis-wesel.de werden auch schriftliche Anfragen zum Coronavirus entgegen genommen und bearbeitet.

Für alle anderen Fragen rund die Kreisverwaltung Wesel steht das Kreisservicecenter unter der Rufnummer 0281 / 2070 zur Verfügung. Die Mitarbeitenden der Kreisverwaltung sind regulär im Dienst und unter den bekannten Rufnummern und Email-Adressen erreichbar. Beide Telefonnummern sind montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 18 Uhr erreichbar.

Corona-Test: Immer erst beim Arzt anrufen

Die Kreisverwaltung weist noch einmal auf das Vorgehen bei Corona-Abstrichen hin: Solche Tests sind bei Personen notwendig, die vom Gesundheitsamt einen Anruf erhalten haben, weil sie mit nachweislich infizierten Personen Kontakt hatten. Oder bei Menschen die wissen, dass sie mit Infizierten in persönlichem Kontakt waren.

Auf jeden Fall sollten die Menschen zunächst telefonisch den Hausarzt kontaktieren und nicht direkt persönlich in der Praxis erscheinen. Auch andere Personen, die meinen, dass ein Test notwendig sei – etwa weil sie Symptome zeigen – sollten immer erst den Hausarzt anrufen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben