Soziales

Mehrhooger Tafel weitet Einzugsgebiet auf Hamminkeln aus

Hans-Jürgen Kraayvanger und Bärbel Schäfer von der Mehrhooger Tafel.

Hans-Jürgen Kraayvanger und Bärbel Schäfer von der Mehrhooger Tafel.

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services

Hamminkeln.  Ab dem 7. Juni sollen auch Bedürftige aus anderen Ortsteilen von der Mehrhooger Tafel versorgt werden. Dafür werden Helfer gesucht.

Die Tafel von „Mehrhoog hilft“ entwickelt sich positiv weiter. Seit dem 2. November des vergangenen Jahres zunächst einmal nur für die bedürftigen Manschen aus dem Hamminkelner Ortsteil Mehrhoog zugängig, sollen nun ab dem 7. Juni Öffnungszeiten für alle bedürftigen Einwohnerinnen und Einwohner aus dem gesamten Stadtgebiet Hamminkelns, so wie das von Beginn an auch im Planungsbereich der Gruppe stand, folgen.

Ab diesem Zeitpunkt können die Hamminkelner, die bislang noch berechtigt sind, in der Weseler Tafel Lebensmittelwaren abzuholen, dort keine Waren mehr bekommen. Wer in Mehrhoog mit Waren ausgestattet werden möchte, kann sich dazu bei der Tafel anmelden. Dazu gibt es jetzt neue Termine. Die Anmeldung ist an jedem Dienstag von 12 bis 13.30 Uhr in den Räumen der Tafel an der Bahnhofstraße 23 in Mehrhoog möglich.

Weitere Öffnungstermine sind geplant

Um auch allen Personen, die sich dazu angemeldet haben, den Einkauf zu ermöglichen, müssen voraussichtlich ab Juni weitere Öffnungstermine der Tafel geschaffen werden. Dazu werden jedoch für die Warenvorbereitung und für die Warenausgabe zusätzliche Helferinnen und Helfer benötigt. Da die Mehrhooger Tafel dann auch in weiteren Einzelhandelsläden Waren abholen muss, ist auch für die Fahrergruppe zusätzliches ehrenamtliches Personal erforderlich.

Wer dazu bereit ist, kann sich per E-Mail über Tafel@Mehrhooghilft.de oder per Telefon unter 01621829518 bei Petra Müller-Lange vom Verwaltungsteam der Tafel anmelden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben