Einzelhandel

Mögliche Interessenten an Real Wesel bleiben vage

Foto: Erwin Pottgiesser / FFS

Wesel.  Offenbar ist der Standort Wesel für Kaufland und andere Ketten nicht uninteressant. Klar äussern wollen sie sich aber nicht.

Für die Mitarbeiter von Real, aber auch für die Kunden, ist es eine endlose Hängepartie. Was wird aus dem SB-Warenhaus an der Rudolf-Diesel-Straße in Obrighoven?

Verhandelt wird an vielen deutschen Standorten mit möglichen Nachfolgern. Und so brodelt die Gerüchteküche, wer an welchem Markt möglicherweise Interesse bekundet. Nachfragen der Redaktion bei Globus in St. Wendel und bei Kaufland in Heilbronn ergaben zumindest keine strikt ablehnende Haltung.

Kaufland findet Wesel grundsätzlich interessant

„Grundsätzlich sind wir immer an attraktiven Standorten interessiert und bestrebt, unser Filialnetz in der Region weiter auszubauen. Wesel ist grundsätzlich ein interessanter Standort. Wir bitten Sie jedoch um Verständnis, dass wir keine Aussagen zu einzelnen Standorten machen“, heißt es seitens der Kommunikationsabteilung der Kaufland Stiftung & Co. KG.

Kette Globus lehnt Stellungnahme ab

Kaufland hatte bereits vor Jahren Interesse an einem Grundstück am Weseler Bahnhof. Stadt und Politik lehnten die Ansiedlung damals ab. Begründet wurde dieser Schritt mit der innenstadtschädlichen Wirkung des großen Unternehmens.

Die Kette Globus bittet in ihrer Antwort um Nachsicht dafür, dass man auf die NRZ-Anfrage keine Stellung nehmen möchte.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben