Kriminalität

Schermbeck: Zeugen stellen Langfinger

Foto: Patrick Pleul / picture alliance / dpa

Schermbeck.  Vor den Augen von Zeugen stahl ein 35-Jähriger zwei Handys aus einem Auto in Schermbeck. Drei Männer verfolgten den Dieb.

Einen dreisten Diebstahl beobachteten zwei Dorstener am Dienstag gegen 9.30 Uhr an der Straße Im Heetwinkel. Ein Fahrradfahrer öffnete die unverschlossene Beifahrertür eines Transporters, während dessen Fahrer auf der Ladefläche zu tun hatte. Der Radfahrer stahl zwei Handys aus dem Fahrzeug und floh in Richtung Alte Poststraße.

Die Zeugen machten den Bestohlenen darauf aufmerksam, gemeinsam verfolgte man den flüchtigen Dieb. In einer Einfahrt an der Straße Landwehr entdeckte das Trio den Mann, der sich dort versteckte. Die beiden Handys hatte er bei sich, sie gingen zurück an den Besitzer. Bei der anschließenden Überprüfung durch die Polizei stellte sich heraus, dass der 35 jährige Mann aus Algerien auch das Fahrrad kurz zuvor an der Ecke Steintorstraße / Burgstraße gestohlen hatte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben