Einzelhandel

Schwedisches und Spirituelles in der Remise Marienthal

Christiane Sadau hat die Remise in Hamminkeln übernommen.

Christiane Sadau hat die Remise in Hamminkeln übernommen.

Foto: Markus Weissenfels / FFS

In der Remise in Marienthal bietet Christiane Sadau jetzt Wohnaccessoires und mehr an. Sadau hat eine Schwäche für Nordisches.

Hamminkeln. Marienthal hat ein einzigartiges Flair: Das kleine Klosterdorf an der Issel bietet in seinen kleinen Läden zwischen Klosterkirche und alter Molkerei ein außergewöhnliches Ambiente.

Dies bestätigt auch Christiane Sadau, die seit kurzem in der ehemaligen Buch-&-Kunst-Remise jetzt skandinavische Wohnaccessoires, aber auch Kerzen, Textilien, Geschenkartikel und Bücher anbietet.

Individualität steht in Marienthal hoch im Kurs

Die 53-Jährige aus Drevenack nennt ein typisches Beispiel: „Neulich kam eine Kundin in den Laden und schwärmte: ,Hier hat es schon immer das besondere Buch gegeben.’“ Dies sei typisch für Marienthal – Individualität stehe hier hoch im Kurs, keine Massenware.

In der Molkerei wurde es zu eng

„Alle Läden hier sind inhabergeführte Geschäfte und es ist noch übersichtlich“, skizziert Sadau das Einkaufs-Erlebnis, das passend für den kleinen, aber feinen Ort sei. Knapp vier Jahre hatte Sadau ihr Geschäft in der alten Molkerei – die etwa 40 Quadratmeter dort seien allerdings sehr eng gewesen, weshalb es für sie ein Glücksfall gewesen sei, dass sich die Remise-Inhaberinnen Dorothea Hartmann und Marlene Fischer Ende März zur Ruhe gesetzt hatten.

Es gibt noch Kunst im Dachgeschoss

Hier in der Straße An der Klosterkirche hat Christiane Sadau nun sogar die Möglichkeit, auch Kunst im Dachgeschoss zu präsentieren. Den Auftakt bildeten die Öl- und Acryl-Malereien der beiden Dinslakener Künstlerinnen Christiane Schaal und Ortrud Urban. „Außerdem hat man mehr Muße, kann den Blick schweifen lassen und in Ruhe stöbern“, ergänzt die 53-Jährige.

Glaswaren aus Südschweden

Sie ist erst kürzlich wieder von einem Schweden-Urlaub zurückgekehrt, liebt alles Nordische: „Ich kann nur das mit voller Überzeugung verkaufen, was ich selbst schön finde“, erklärt die Drevenackerin.

Glaswaren aus Südschweden lägen ebenso im Trend wie Keramik-Schalen aus Dänemark.

Heimtextilien stehen hoch im Kurs

Doch auch aus anderen Ländern finden die Kunden hier ein paar Artikel: Olivenöl und Honig aus Kreta gehören dazu. Besonders begehrt seien Gruß- und Glückwunschkarten, erläutert Sadau.

Aber auch die Heimtextilien (vor allem Kissen und Tischdecken) stehen bei den Kunden hoch im Kurs. „Das Haptische spielt dabei eine große Rolle, die Leute wollen den Stoff nicht nur anschauen, sondern auch fühlen.“

Christophorus-Plakette wird häufig nachgefragt

Da alles Kirchliche in dem kleinen Klosterdorf eine große Bedeutung hat, gibt’s bei „Wohnbar Sadau“ auch die Christophorus-Plakette, die für viele eine Art Schutzpatron für unterwegs sei. „Der Ort hat eben auch etwas Spirituelles.“

Öffnungszeiten und Kontakt

Die „Wohnbar Sadau in der Remise“, An der Klosterkirche 4, in Marienthal hat dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Am Samstag ist das Geschäft von 11 bis 16 Uhr geöffnet, und auch am Sonntag immer von 13 bis 17 Uhr. Nur der Montag ist ein Ruhetag.

Erreichbar ist der Laden auch telefonisch unter der Rufnummer 02856-9993075.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben