Grundwasser

SPD Kreistagsfraktion Wesel kritisiert CDU im Nitratstreit

Die steigenden Nitratwerte im Grundwasser werden Thema im Weseler Kreistag sein. Archivf

Foto: Jochen Lübke

Die steigenden Nitratwerte im Grundwasser werden Thema im Weseler Kreistag sein. Archivf Foto: Jochen Lübke

Kreis Wesel.   Vehementer Widerstand der CDU gegen den Vorschlag einer Modellregion in Hamminkeln bringt die SPD im Kreistag Wesel auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Idee eines Modellregion grundwasserschonende Landwirtschaft schlägt weiter hohe Wellen. Die SPD will das Thema auf die Tagesordnung der Kreistagssitzung am Donnerstag heben.

Der CDU wirft die SPD-Sprecherin im Umweltausschuss, Gabi Wegner, vor, sich „reflexartig“ vor die schwarzen Schafe in der Landwirtschaft zu stellen, was unfair den ehrlichen Bauern gegenüber sei, die in der Öffentlichkeit unter Generalverdacht stünden. Das Modellprojekt sei eine weitere Möglichkeit, gemeinsam dagegen vorzugehen.

Recht auf hochwertiges und bezahlbares Trinkwasser

Die CDU hatte mitgeteilt, über ihre Landtagsabgeordnete Charlotte Quik dafür gesorgt zu haben, dass das Projekt keine Chance auf Landeszuschüsse habe. Wegner verweist auf das Recht der Verbraucher auf hochwertiges und bezahlbares Trinkwasser. „Was spricht dann dagegen, die Modellregion grundwasserschonende Landwirtschaft‘ gemeinsam mit allen Akteuren zu überprüfen?“, fragt Wegner.

Frage nach dem demokratischen Selbstverständnis

SPD-Fraktionschef Gerd Drüten wirft die Frage nach dem demokratischen Selbstverständnis der politischen Gremien des Kreises auf: „Was bedeutet es eigentlich, wenn die politischen Kräfte, die im Umwelt- und Planungsausschuss überstimmt worden sind, umgehend über die Medien verbreiten, diesen Beschluss mit allen Mitteln verhindern zu wollen?“ Viel Diskussionsstoff für die Sitzung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik