Biker-Szene

Status Quo rockt das Jokerfest in Hamminkeln

Die Kultband Status Quo mit Frontsänger Francis Rossi war der Höhepunkt beim Jokerfest im Hamminkeln.

Die Kultband Status Quo mit Frontsänger Francis Rossi war der Höhepunkt beim Jokerfest im Hamminkeln.

Foto: Markus Joosten / FFS

Hamminkeln.  Die Rockband um Sänger Francis Rossi begeistert die Fans im Thunderbike Roadhouse. Im nächsten Jahr wollen die Veranstalter den Auftritt toppen.

Satte Gitarrenklänge tönen über das Gelände des Thunderbike Roadhouse. Die Menschen vor der Bühne heben die Hände über den Kopf, als Status Quo die Bühne entern. Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied Francis Rossi feuert einige Gitarrenakkorde über das Gelände und dann beginnt die Show, die gut 3000 Besucher beim Jokerfest sofort mitreißt. „Es ist eigentlich unglaublich, dass eine Band wie Status Quo in ein Dorf wie Hamminkeln kommt“, kommentiert Ben Ott, Pressesprecher von Thunderbike, das Spektakel, das auf der Bühne Fahrt aufnimmt.

Dass es dem Team des Jokerfests immer wieder gelingt, große Namen auf die Bühne in Hamminkeln zu holen, liegt wohl daran, dass es die Veranstaltung schon seit 19 Jahren gibt und die Stimmung immer großartig ist. „Mittlerweile ist Hamminkeln weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt“, sagt Ben Ott. Dafür sorgt natürlich Thunderbike als Geschäft selbst.

Biker-Fans beim Jokerfest kommen aus ganz Europa

Die Schmiede für individuell gestaltete Motorräder und Motorradteile hat Kundschaft aus ganz Europa und das schlägt sich dann auch im Teilnehmerfeld der Bikeshow nieder, die zum Rahmenprogramm des Jokerfests gehört. „Wir hatten Teilnehmer aus Italien, Frankreich, Großbritannien, Belgien und den Niederlanden hier, die extra mit ihren Maschinen den Weg hierher auf sich genommen haben“, erklärt Ben Ott.

Und nicht nur die besonderen Maschinen gab es hier zu bewundern, sondern auch Custombikes , die dafür sorgten, dass die Herzen der Motorradfreunde höher schlugen.

Status Quo legt auf der Thunderbike-Bühne mächtig los

Am Abend steht mit Status Quo aber alles ganz im Zeichen der Rockmusik. Denn das Quintett um den mittlerweile 70-jährigen Francis Rossi rockt auf der Bühne gewaltig los und die Fans vor der Bühne gehen mit. „Die Stimmung ist einfach unglaublich“, kommentiert Thunderbike-Inhaber Andreas Bergerforth den Auftritt der Band.

Die serviert dem Publikum die größten Hits aus mehr als fünf Jahrzehnten Bandgeschichte. „What You’re Proposing“ bringt schon einige Fans dazu, den Liedtext lautstark mitzusingen. Bei „Down Down“ werden schon die ersten schnellen Gitarrentöne von den Fans mit Jubel und Applaus begleitet, bevor diese das Lied abfeiern.

Beim Refrain lässt Status Quo die Fans singen

Beim Refrain von „In the army now“ singt quasi das ganze Jokerfest lautstark mit und bei „Rockin‘ all over the world“ überlassen Status Quo direkt den Fans das Singen und begleiten nur mit ihren Instrumenten den Chor der Besucher des Jokerfests, der den Refrain singt.

Nach gut anderthalb Stunden rockiger Klänge gehen Status Quo von der Bühne, werden aber sofort mit lautstarken „Zugabe“-Rufen des Publikums wieder zurück gerufen. Mit „Bye Bye Johnny“ verabschiedete sich die Band endgültig vom Publikum in Hamminkeln, begleitet vom Applaus und Jubel der Zuschauer.

2020 feiert das Thunderbike-Team Geburtstag

„Im nächsten Jahr feiert das Jokerfest seinen 20. Geburtstag. Da wollen wir das noch toppen“, sagt Ben Ott. Wie das Thunderbike-Team das hinbekommen möchte und mit welchen musikalischen Gaststars auf der Bühne, steht allerdings noch nicht fest.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben