Feuerwehreinsatz

Gasleitung in Wesel beschädigt - Sperrungen sind aufgehoben

Auch das Modehaus Mensing musste geräumt werden.

Auch das Modehaus Mensing musste geräumt werden.

Wesel.   Bei Bauarbeiten hat ein Bagger eine Gasleitung gekappt. Gegen 12 Uhr konnten die Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nachdem am Donnerstagmorgen bei Bauarbeiten eine Gasleitung in der Weseler Innenstadt beschädigt wurde, musste der Bereich der Wallstraße bis zur Moltkestraße geräumt werden - umliegende Geschäfte, Wohnungen sowie Bürogebäude waren betroffen. Inzwischen vermeldete die Polizei, dass die Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Auslöser war ein Vorfall um 9.03 Uhr: Bei Bauarbeiten hatte ein Fahrer mit einem Bagger den Stopfen einer Gasleitung abgehoben, sodass Gas ausströmte. Der Bauarbeiter habe geistesgegenwärtig reagiert mit Sand sowie einer Schaufel abgedeckt. Betroffen war eine 750-mbar-Leitung - mit einem höheren Druck als Gasleitungen für gewöhnliche Haushaltskunden.

Der Bereich musste abgesperrt werden. Weder mit Auto noch zu Fuß gab es ein Durchkommen. Umliegende Geschäfte, Bürogebäude sowie das Modehaus Mensing wurden geräumt. Die Polizei war mit 14 Streifenwagen im Einsatz sowie 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr. Die Arbeiten sollen noch bis heute Abend andauern. (sz/ acf)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik