Thema Auskiesung

Warum Baggern Bio ist, verrät eine Firma, die in Wesel gräbt

Eine Anlage der Firma Holemans in Wesel-Diersfordt.

Eine Anlage der Firma Holemans in Wesel-Diersfordt.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Wesel/Rees.  Zehn Autoren kommen in der neuesten Veröffentlichung zu Wort. Ziel des Buches ist es, der Kies-Industrie mehr Wertschätzung entgegenzubringen.

Der Kies-Industrie mangelt es an Wertschätzung. Da ist sich Michael Hüging-Holemans sicher. „Es gibt in der öffentlichen Diskussion eine Schieflage“, sagt der Geschäftsführer des Reeser Unternehmens. Dabei sei doch klar: Ohne Kies-Gewinnung könne man nicht nur jede Bautätigkeit einstellen. Wobei der Rohstoff-Abbau sogar neue Lebensräume schaffe. Dem ist auch das neueste Buch der Firma „Baggern ist Bio! Wie Rohstoffabbau Lebensräume schafft und Lebensqualität erhält“ gewidmet. Wie schon bei den ersten Veröffentlichungen wird jetzt das Thema des vergangenen Holemans-Symposiums von September 2018 aufgegriffen. Auf 170 Seiten kommen im Buch zehn Autoren zu Wort, davon sechs Referenten des Symposiums. „Wir hatten sechs Wissenschaftler und erfahrene Praktiker eingeladen,um sich mit unserer These ‘Baggern ist Bio’ auseinanderzusetzen“, erklärt Claudia Kressin, in der Firma zuständig für Kommunikation.

Umsatz von 34 Millionen Euro

Unter ihnen waren ein StörungsÖkologe, ein Zukunftsforscher sowie Lobbyisten der europäischen Steine- und Erdenindustrie und ein Naturschutz-Experte. Fürs neue Buch haben sie ihre Gedanken, Erfahrungen und Anregungen in Aufsätzen verfasst. Zahlreiche Info-Grafiken und Fotos illustrieren die Artikel. Nötig sei diese Art der Aufklärung, um „einer Über-Präsenz der kritischen Stimmen in der Region“ zu begegnen. Diese Über-Präsenz überschatte eine „angemessene Wertschätzung für die stabile verbrauchernahe Rohstoff-Versorgung und die damit verbundenen Investitionen und Anstrengungen seitens der Unternehmen“, sagt Claudia Kressin. Sie ergänzt, dass, in Anlehnung an die griechische Übersetzung des Wortes Bio, das neue Holemans-Buch eigentlich „Baggern ist Leben“heißt.

„Denn Rohstoffe Sand und Kies sind unverzichtbar für das Leben, das wir alle zu führen gewohnt sind“, unterstreicht Hüging-Holemans. Hinzu komme, dass Rohstoff-Abbau ohne Zweifel Lebensräume zerstöre, „aber gleichzeitig neue Lebensräume schafft“, sagt er. Denn für Öko-Systeme seien Störungen, ob Hochwasser, Brände oder Kiesgewinnung, keine Katastrophen, sondern Voraussetzung für Fortbestand und Weiterentwicklung. „Keine andere Industrie schafft so viele unterschiedliche Lebensraum-Typen wie die Kies- und Sand-Gewinnung“, hebt Kressin hervor.

140 Jahre altes Unternehmen

Am Rande der Buchvorstellung sagte Michael Hüging-Holemans, dass es wegen der boomenden Bauwirtschaft auch dem jetzt 140 Jahre alten eigenen Unternehmen sehr gut gehe. In den fünf Kieswerken, zwei davon in Rees und Wesel, beschäftigt die Gruppe 170 Mitarbeiter, etwa 40 davon in Rees. Insgesamt mache Holemans mit Sand und Kies einen Umsatz von 34 Millionen Euro, zwölf Millionen Euro davon in Rees.

Der Unternehmer ging auch aufs Nach-Auskiesen am Reeser Meer ein, wo noch die Genehmigung ausstehe. „Dank Solar-Echolot wissen wir heute sehr genau, dass dort in 15 bis 20 Metern Tiefe noch genügend Kies und Sand liegen“, meinte Hüging-Holemans. Die Rohstoffe zu gewinnen, sei heute lohnenswert. Vor 40 Jahren wäre das technisch nicht möglich gewesen. „Rest-Auskiesung ist nachhaltig“ und „Wir werden maximal 20 Meter tief auskiesen und den Boden ‘blank ziehen’“, heißt es.

Zu 100 Prozent ausgekiest

Dass das nachhaltig sei, weil das Baggerloch zu hundert Prozent ausgekiest werde, würden alle so sehen, auch die Bezirksregierung in Düsseldorf. „Nur die Bürgerinitiative Eden nicht“, bedauert Michael Hüging-Holemans. Mit dem neuen Buch schaffe man jedenfalls für alle Interessierten die Möglichkeit, „einmal über den Tellerrand hinaus zu schauen“, findet auch Claudia Kressin.

Hier ist die Veröffentlichung zu haben

Das vierte Buch der Holemans-Gruppe mit dem Titel„Baggern ist Bio! Wie Rohstoffabbau Lebensräume schafft und Lebensqualität erhält“ ist in einer Auflage von 1000 Stück gedruckt worden.

Es ist bei der Firma Holemans, Vor dem Rheintor 17, in Rees erhältlich, und zwar zum Preis von 19,90 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben