Hotellerie

Welcome Hotel in Wesel erweitert Außengastronomie

Nicole Beckord, hat als neue Chefin im Welcome Hotel viele Pläne für das kommende Jahr.

Nicole Beckord, hat als neue Chefin im Welcome Hotel viele Pläne für das kommende Jahr.

Foto: Markus Joosten

Wesel.   Seit März dieses Jahres ist Nicole Beckord neue Hoteldirektorin des Welcome Hotels. Sie plant im kommenden Jahr konzeptionelle Veränderungen.

Auf dem Parkplatz vor dem Welcome Hotel am Rhein sind die meisten Parkplätze belegt. Vor der Rezeption herrscht Hochbetrieb. Tagesgäste checken ebenso aus wie Urlauber, die die schönen Herbsttage für einen Kurzurlaub in Wesel am Rhein genutzt haben. So war es auch die Lage am Rhein und die Bedeutung des Hotels, die Nicole Beckord überzeugt haben, wieder als Hoteldirektorin zu arbeiten.

Die 40-jährige Hotelkauffrau und geprüfte Betriebswirtin ist seit März Hoteldirektorin im Welcome. Nach der Hotelleitung im Haus Duden, im Reeser Rheinpark Hotel und der Leitung Service, Food & Beverage im Tannenhäuschen hatte sie sich für eine kreative Ausszeit entschieden. Sie absolvierte ein Fernstudium in Innenarchitektur und machte sich mit einer Stilwerkstatt selbstständig namens kabüffke.de. Ihre Kreativität in Sachen Wohnideen setzt sie an der Nähmaschine um. „Ein wunderbarer Ausgleich zu meinem Beruf.“

Zwölf Häuser gehören zur Welcome-Gruppe

Doch als ein Headhunter bei ihr anklopfte und für die Position der Hoteldirektorin im Welcome warb, war die alte Leidenschaft wieder entfacht. „Bisher waren es Familienunternehmen, für die ich tätig war. Jetzt ist es eine Hotelkette, keine zu große, das macht die Arbeit attraktiv.“ Zwölf Häuser gehören aktuell zur Welcome-Gruppe.

Das Welcome-Hotel ist businesslastig. Durch die Erweiterung des Hauses im Jahr 2002 mit dem Konferenzzentrum hat man dem Bedarf an Tagungsräumen Rechnung getragen. Doch auch Fahrradtouristen sind gern gesehene Gäste, viele kommen aus den Niederlanden und aus Belgien. „Dort bewerben wir den Markt“, erzählt Beckord. Das Hotel hat 102 Zimmer. „Die Lage direkt am Rhein mit Anleger ist ideal, im nächsten Jahr wollen wir vermehrt mit der Reeser Personenschifffahrt kooperieren.“

120 Plätze mit Rheinblick

Nicole Beckord plant auch bauliche Veränderungen. Der Q-Stall soll ausschließlich für geschlossene Veranstaltungen genutzt werden. Also für Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern, Banketts oder auch kulturelle Veranstaltungen. „Die Gesellschaften können dort ungestört feiern. Weder Anwohner noch Hotelgäste werden etwa durch Tanzmusik gestört.“ Der Q-Stall wurde bislang gerne auch als Außengastronomie genutzt. „Oft haben sich Gäste beschwert, wenn sie dort einkehren wollten, er aber wegen Veranstaltungen geschlossen war“, kam Beckord zu Ohren.

Dafür wird auf der Rheinseite vor dem Hotel der Bereich für die Außengastronomie ausgebaut. Er wird keine Biergarten-Atmosphäre erhalten, sondern mit gemütlichen Lounge-Sitzen ausgestattet. Hier kann man in Ruhe einen Cocktail genießen, aber auch speisen. 120 Plätze mit direktem Rheinblick werden dort geschaffen.

Als Welcome Hotel mehr in Wesel engagieren

Überhaupt möchte Nicole Beckord, die seit 20 Jahren am Niederrhein lebt und ihren Wohnsitz in Xanten hat, sich als Welcome Hotel mehr in Wesel engagieren. „Daher sind wir erstmals auf der Hochzeitsmesse in Wesel vertreten, hatten einen Stand auf dem Feierabendmarkt und werden auch auf dem Nikolausmarkt präsent sein.“ Auch durch Veranstaltungen wie den Brustkrebsinformationstag im Welcome Hotel lernen mehr Besucher aus Wesel das Hotel kennen. Die meisten Mitarbeiter im Haus arbeiten in Wesel und so wünscht sich die Hoteldirektorin, dass eine Verbundenheit zum Hotel aus der hiesigen Bevölkerung wächst, auch die dortige Gastronomie frequentiert wird.

Das Hotel feiert im Jahr 2019 sein 20-jähriges Bestehen, das mit verschiedenen Jubiläumsveranstaltungen gewürdigt wird. „Wir wollen die Gäste mit Herzlichkeit und Offenheit begrüßen“, lädt die Direktorin ein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben