Bilder

Wesel: Diese Bilder zeigen die Zerstörung vor 75 Jahren

Die Bilder dokumentieren, wie einige Punkte in Wesel vor und nach der Bombardierung im Zweiten Weltkrieg ausgesehen haben.

Die Bilder dokumentieren, wie einige Punkte in Wesel vor und nach der Bombardierung im Zweiten Weltkrieg ausgesehen haben.

Foto: Stadtarchiv Wesel

Wesel.  Vor 75 Jahren wurde Wesel von den Alliierten bombardiert und dabei fast gänzlich zerstört. Historische Fotos dokumentieren diese Zeit.

Ziemlich genau 75 Jahre ist es jetzt her, dass Bomben die Stadt Wesel fast völlig zerstörten. Nur wenige Monate vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Deutschland war der Niederrhein in den Fokus der Alliierten gerückt, nachdem der Versuch den Rhein bei Arnhem zu überqueren (September 1944) fehlgeschlagen war. Wesel war zu dieser Zeit ein strategisch wichtiges Ziel, war unter anderem Verkehrsknotenpunkt und Garnisonstadt. Nach mehreren kleineren Angriffen, bereits ab Herbst des Vorjahres, wurde es im Februar 1945 besonders schlimm für Wesel.

Am 14. Februar 1945 wurde die Rheinbabenbrücke zerstört. Die Bilder zeigen sie vorher und nachher, dafür kann der grüne Balken in der Mitte hin und her geschoben werden:

Höhepunkt der Bombardierung war vom 16. bis zum 19. Februar. In mehreren Wellen wurden Bombenteppiche über Wesel abgeworfen, die große Teile der historischen Innenstadt zerstörten. Im Bild unten ist der Bereich Viehtor/Brückstraße vor und nach der Bombardierung zu sehen.

Aus den Trümmern der Stadt ragten nach der Bombardierung noch die Trümmer des Willibrordi-Doms. 1948 wurde schließlich mit dem Wiederaufbau begonnen. Die Bilder unten zeigen, wie er vor seiner Zerstörung aussah.

Die Bombardierung in Wesel dauerte bis in den März hinein an. Letztlich lagen 97 Prozent der Stadt in Trümmern. Eine Zahl, die viel weniger ausdrücken kann, als Bilder, die diese Zeit dokumentieren:

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben