Lesen

Wesel: Tom Schepers aus Voerde ist bester Vorleser

Tom Schepers, vorne Mitte, hat ein Händchen fürs Lesen.

Tom Schepers, vorne Mitte, hat ein Händchen fürs Lesen.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services

Lesen macht Spaß. Vor allem, wenn man es so gut kann, wie die Vorleser, die beim Kreisentscheid Wesel-Nord in der Stadtbücherei Wesel antraten.

Wesel. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich die 13 Schüler beim Kreisentscheid Wesel-Nord zum Vorlesewettbewerb. Acht Schulsiegerinnen und fünf Schulsieger hatten sich qualifiziert.

Denn beim Kreisentscheid, den seit 2013 die Stadtbücherei Wesel ausrichtet, wurde zunächst aus eigenen Büchern vorgelesen, bevor ein fremder Text präsentiert wurde. Dieser stammte aus dem Buch „Mara und der Feuerbringer“ von Tommy Krappweis.

Die Jury bestand aus den Vorlesepatinnen Brunhilde Fest und Marianne Löckmann, Monique Kling von der Volkshochschule und Reinhard Hoffacker von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe. Am Ende setzte sich mit einem Punkt Vorsprung Tom Schepers vom Gymnasium Voerde durch. Für jeden gab es eine Teilnehmerurkunde und das Buch „Die beste Bahn meines Lebens“ von Anne Becker.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben