Feuerwehr

Wohnung in Wesel brannte aus – drei Personen im Krankenhaus

Ein Isolierglasfenster ist zersplittert und rußgeschwärzt und ein Feuerwehrmann steht unter Atemschutz in einem Zimmer der ausgebrannten Wohnung in Wesel. Aus bisher unbekannten Gründen hatte die Dachgeschosswohnung in Flammen gestanden.

Ein Isolierglasfenster ist zersplittert und rußgeschwärzt und ein Feuerwehrmann steht unter Atemschutz in einem Zimmer der ausgebrannten Wohnung in Wesel. Aus bisher unbekannten Gründen hatte die Dachgeschosswohnung in Flammen gestanden.

Foto: Arnulf Stoffel / FFS

Wesel.  Ein Frau und zwei Kleinkinder aus Wesel kamen zur Untersuchung in ein Hospital. Die Kripo ermittelt die Ursache des Brandes.

Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Hans-Böckler-Straße in Wesel brannte am Donnerstag gegen 12.50 Uhr aus bisher noch ungeklärter Ursache aus. Die alarmierte Feuerwehr löschte das Feuer.

Drei Mieterinnen des Hauses wurden vorsichtshalber zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht: Die 26-jährige Frau sowie zwei kleine Mädchen (ein und drei Jahre alt) gehören zu einer Familie.

Wie die Polizei weiter mitteilt, ist die betroffene Wohnung derzeit nicht bewohnbar.

Die Bewohner mussten über das Ordnungsamt anderweitig untergebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. (jok)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben