Stadtverwaltung

Archivierte Bauakten aus Witten kann man digital einsehen

Eine Akteneinsicht in archivierte Bauakten kann man bei der Stadt Witten nun digital beantragen und einsehen.

Eine Akteneinsicht in archivierte Bauakten kann man bei der Stadt Witten nun digital beantragen und einsehen.

Foto: Barbara Zabka/ FUNKE Foto Services

Witten.  Häuslebauern hilft oft ein Blick in die alte Bauakte. Für 50 Euro kann man das archivierte Dokument nun über die Stadt Witten online einsehen.

Geplant war es schon länger, Corona hat es beschleunigt: Archivierte Bauakten sind ab sofort digital einsehbar. Das spart den Weg ins Amt, was in Corona-Zeiten doppelt wertvoll ist.

Interessierte finden das neue Angebot über das Service-Portal der Stadt Witten. Im Bereich „Bauen und Wohnen“ kann man die „Akteneinsicht in archivierte Bauakten“ beantragen. Damit die Akten zeitnah als PDF-Dokument zur Verfügung gestellt werden können, müssen die Antragsteller zuvor noch belegen, dass sie ein Recht haben, diese Akten einzusehen. Die Unterlagen werden dann in eine Cloud gelegt, wo die Nutzer sie herunterladen können. Somit müssen die Akten nur einmal beantragt werden. Aktuell läuft das Angebot als „finaler Test im Alltagsbetrieb“. Deshalb kann es passieren, dass noch nicht alles rund läuft. Dennoch ist die Nutzung schon im vollen Umfang möglich. Der Preis beträgt in der Regel 50 Euro und ist unabhängig vom Umfang.

Nach Corona sind Lesegeräte wieder nutzbar

Wegen der Corona-Beschränkungen ist die Akteneinsicht zurzeit nur digital möglich. Danach wird das Bauordnungsamt den Bürgern in Ausnahmefällen anbieten, sich die Akten vor Ort in einem Lesegerät anzuschauen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben