Einzelhandel

Neue Mitte in Witten-Bommern ist komplett

Das Gesicht der Neuen Mitte an der Ecke Bodenborn/Bommerfelder Ring in Witten.

Das Gesicht der Neuen Mitte an der Ecke Bodenborn/Bommerfelder Ring in Witten.

Foto: Thomas Nitsche / WAZ Foto Pool

Witten.   Edeka, die Apotheke „Am Ring“, Elektro Hoffmann und die Bäckerei Büsch öffneten am Donnerstag (10. April) zum ersten Mal die Türen für ihre Kunden. Das neue Einkaufszentrum „Neue Mitte“ mit 154 neuen Parkplätzen ist somit nun komplett.

Der große Parkplatz (154 Stellplätze) war voll, die Station für die Einkaufswagen fast leer: Die Eröffnung der Neuen Mitte sorgte am Donnerstag für den erwarteten Auftrieb in Bommern.

Aldi (1000 qm) hatte am 12. März vorgelegt. Am Donnerstag begrüßte Edeka seine Kunden mit 1500 Rosen, die Apotheke am Ring kredenzte gesunde Kokosmilch mit Ananas-Saft. Elektro Hoffmann bat zum Gewinnspiel. Preisfrage: Wann haben Gründer Heinrich Hoffmann und Frau Elly ihr erstes Eisenwaren- und Hausratsgeschäft am Bodenborn eröffnet? – 1919. Hoffmann hat sich mit jetzt 110 qm fast um 300 qm kleiner gesetzt, gab Glas & Porzellan und Eisenwaren ab. Das Geschäft konzentriert sich jetzt auf Haushaltsgeräte vom Fön bis zur Waschmaschine – und den Kundenservice am Ort.

Apotheke mit High Tech

Die Apotheke am Ring wartet mit High Tech auf. Auf Mausklick fährt der Kommissionierungsautomat das gewünschte Medikament heran: Ein Roboter holt es auch den abgeschirmten Regalraum. „Wir gewinnen Zeit, um bei den Kunden zur Beratung zu bleiben“, erklärt Christina Herrmann-Trubitz.

Der Edeka-Supermarkt hat nun 1600 statt 950 qm Verkaufsläche. Ralf Schwalemeyer nahm sein Stammpersonal mit, stellt sechs neue Mitarbeiter ein und hat zwei Auszubildende. Er führt auch den Lotto-Toto-Zeitschriften-Ladenn. Die Bäckerei Büsch bietet 40 Sitzplätze plus Terrasse. Sie ist auch sonn- und feiertags (8 bis 12 Uhr ) geöffnet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben