Earth Hour

Witten: Am Samstag gehen am Bergerdenkmal die Lichter aus

2015 beteiligte sich die Stadt Witten zum ersten Mal an der Earth Hour. In diesem Jahr gehen die Lichter am Helenenturm und Bergerdenkmal aus. 

2015 beteiligte sich die Stadt Witten zum ersten Mal an der Earth Hour. In diesem Jahr gehen die Lichter am Helenenturm und Bergerdenkmal aus. 

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten  Witten beteiligt sich am Samstag an der "Earth Hour". Weltweit gehen dann für eine Stunde die Lichter aus. Auch Bürger können mitmachen.

Auch in Corona-Zeiten beteiligt sich Witten an der WWF-Aktion "Earth Hour 2020". Am Samstag (28. März) gehen von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. In Witten schaltet die Stadt eine Stunde lang die Beleuchtung des Helenenturmes und des Bergerdenkmals ab. Auch alle Bürger sind aufgefordert, sich an der Aktion zu beteiligen und in den eigenen vier Wänden die Lichter auszumachen.

"Zusammen mit tausenden Privatpersonen auf der ganzen Welt, setzen wir so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz", heißt es aus dem Rathaus. Das symbolische Lichtausschalten an Gebäuden und Sehenswürdigkeiten wird trotz Corona weltweit stattfinden. In Deutschland steht die Aktion in diesem Jahr unter dem Motto „Time to act! Licht aus für einen lebendigen Planeten“.

Aktion findet zum 14. Mal statt

Die Umweltschützer wollen mit der Earth Hour auf die Bedrohung der weltweiten Artenvielfalt durch den Klimawandel aufmerksam machen und verdeutlichen, dass dadurch auch die menschlichen Lebensgrundlagen gefährdet sind.

Die WWF Earth Hour findet im Jahr 2020 bereits zum 14. Mal statt. Ihren Anfang nahm die weltweit größte Umweltschutzaktion im Jahr 2007 in Sydney. In den darauffolgenden Jahren breitete sie sich über die gesamte Welt aus. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in über 180 Ländern begangen. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte teil, allein in Deutschland waren es im vergangenen Jahr 398 Städte.

Mehr Nachrichten aus Witten finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben