Coronavirus

Corona: Kreisverwaltung schließt Jobcenter in Witten

Das Jobcenter EN in Witten bleibt ab 24. März für den Publikumsverkehr geschlossen.

Das Jobcenter EN in Witten bleibt ab 24. März für den Publikumsverkehr geschlossen.

Das Jobcenter in Witten-Annen bleibt ab Dienstag (24.3.) geschlossen. Die Mitarbeiter sind nur telefonisch, per Mail oder Brief zu erreichen.

Mit Blick auf das sich weiter ausbreitende Coronavirus schließt die Kreisverwaltung auch das Jobcenter EN. Alle persönlichen Gesprächstermine entfallen ohne Rechtsfolgen, eine Absage ist nicht erforderlich. Das Jobcenter versichert: "Mit dem Verzicht auf persönliche Gespräche und Termine sind für die Betroffenen keine finanziellen Nachteile verbunden."

Damit das Jobcenter alle wichtigen Dienstleistungen weiter erbringen kann, sollen Anliegen weitestgehend telefonisch oder schriftlich erfolgen. Antragsunterlagen und weitere relevante Dokumente finden sich im Internet unter www.jobcenter-en.de. Unterlagen kann man in den Briefkasten am Jobcenter in der Holzkampstraße einwerfen oder elektronisch übermitteln. Termine für persönliche Gespräche werden nur in dringenden Notfällen vergeben.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben