Polizei

Witten: Radfahrer stürzt schwer auf Rheinischem Esel

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Witten.  Beim Versuch, einem entgegenkommenden Radfahrer auszuweichen, stürzte ein Wittener mit seinem Rad. Der 60-Jährige war nicht mehr ansprechbar.

Eine Radtour auf dem Rheinischen Esel endete für einen Wittener im Krankenhaus: Der 60-Jährige war am Freitagnachmittag mit seiner Ehefrau auf dem Rheinischen Esel unterwegs.

In Höhe der Dortmunder Straße fuhr das Ehepaar nebeneinander in Richtung Annen. Als ein Radfahrer entgegenkam, bremste der Mann zunächst mit seinem Rad ab und wich dann nach rechts aus. Dabei touchierte er mit dem Lenker das Rad seiner Frau, so dass er stürzte. Der 60-Jährige soll kurzfristig nicht ansprechbar gewesen sein. Ein Rettungswagen brachte den verletzten Mann in ein Krankenhaus. Glücklicherweise, so die Polizei, trug der Mann einen Fahrradhelm.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben