Kita

Witten: Stadt verzichtet im April vorerst auf Kita-Gebühren

Die Stadt informiert: Wittener Eltern sollen für April keine Kita-Beiträge überweisen.

Die Stadt informiert: Wittener Eltern sollen für April keine Kita-Beiträge überweisen.

Foto: Alexandra Roth / FUNKE Foto Services

Witten  Die Stadt Witten hatte es bereits angekündigt, jetzt ist es amtlich: Eltern müssen für April keine Kita-Gebühren zahlen - vorläufig.

Die Stadt Witten verzichtet – wie bereits angekündigt – vorerst für April auf die Gebühren für Offene Ganztagsschulen (OGS), Kitas, Kindertagespflege sowie auf die Entgelte für die Mittagessen.

Stadt Witten setzt damit die Vorgabe des Landes NRW um

Damit setzt die Stadt genau die Vorgabe des Landes Nordrhein-Westfalen um, das diese Regelung gesetzlich ermöglicht hat. Die Stadt wird daher für den April 2020 keine Gebühren abbuchen. Dies betrifft die Eltern von rund 5000 Wittener Kindern. Sie werden dringend gebeten, die Gebühren derzeit nicht zu überweisen.

Diese Regelung gilt zunächst nur für den April. Für Mai 2020 wird rechtzeitig auf Basis der dann aktuellen Lage entschieden. Ob die Stadt die Gebühren schließlich erlassen kann, darüber muss der Rat der Stadt Witten entscheiden.[\h]http://Hier_gibt_es_mehr_Artikel,_Bilder_und_Videos_aus_Witten{esc#225940089}[teaser]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben